Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Dorothea-Erxleben-Stipendiatin Alice Musiol erhält Studienaufenthalt in der Deutschen Akademie Rom Casa Baldi in 2017/18

05.07.2016

Das künstlerische Werk von Dorothea-Erxleben-Stipendiatin (2013/15) Alice Musiol umfasst die Medien Zeichnung, Objekt, Video und Installation. Grundsätzlich arbeitet sie mit Materialien, die in ihrer Arbeitsumgebung vorhanden sind und beschränkt dabei die Dimension der Arbeiten auf eine Größe, die einen eigenhändigen Transport ohne größere Hilfsmittel zulässt und keinen Ballast darstellen.
Alice Musiol hatte 2015 einen Lehrauftrag an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig im Bereich Freie Kunst.

Die Auszeichnung erhielt sie durch Kulturstaatsministerin Monika
Grütters, die die Rom-Preise sowie Stipendien für das Deutsche Studienzentrum in Venedig für 2017 vergeben hat. Durch einen längeren Italien-Aufenthalt in der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo oder Casa Baldi wird hochbegabten Künstlerinnen und Künstlern ermöglicht, sich künstlerisch weiter zu entwickeln.

Die Mitglieder der Villa Massimo-Jury im Bereich Bildende Kunst waren: Susanne Pfeffer, David Schnell, Katharina Sieverding, Dr. Reinhard Spieler, Prof. Dr. Annette Tietenberg und Olaf Nicolai.

Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien, Brigitte Kosch

zurück

Rundgang 2017