Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Braunschweigs Skyline wird von neuer Video-Kunst erhellt

03.03.2017


vergrößern Gregor Kieseritzky, "Leuchtschriften", Video Still, 2017


Auf der Media-Fassade an der Spitze des Verwaltungssitzes der Volksbank BraWo laufen ab Dienstag, den 7. März 2017, neue Werke von Studierenden und Absolventen der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. An den anderen Wochentagen werden die Beiträge aus den Vorjahren gezeigt.

Spielzeit: jeweils dienstags und donnerstags von 5 bis 24 Uhr

Die Jury hat elf weitere Werke junger Künstlerinnen und Künstler ausgewählt:

Fritjof Mangerich mit "Skysearch"
Shusuke Nishimatsu mit "Transforming Paper"
Christian Hapke mit "Schöne Aussicht"
Christian Lohre mit "Eichstrich"
Jan Neukirchen mit "Warten auf die Kollision"
Andrita Yuniza Orbandi mit "Perpetuity"
Gregor Kieseritzky mit "Leuchtschriften"
Tschoe One mit einer Videoarbeit ohne Titel
Gang Chen mit "Pusteblume"
Esra Oezen mit "ODE LED ADE"
Gilwon Chae mit einer Videoarbeit ohne Titel

Die Gewinner erhalten ein Preisgeld (als Aufwandsentschädigung und Nutzungsvergütung) in Höhe von 1.500 €.

Teilnehmen konnten Studierende und Alumnis (deren Abschluss nicht länger als fünf Jahre zurückliegt) der Freien Kunst der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, vorzugsweise mit dem Studienschwerpunkt Film/Video. Gewünscht wurden Arbeiten, die das innovative Potential der neuen Technologie ausschöpfen und der Prominenz des Präsentationsortes und seiner Positionierung im Öffentlichen Raum gerecht werden.

Der Jury gehörten an:
Norman Lies (Leiter Marketing, Volksbank BraWo), Nicole Döring (Internet & Digitale Medien), Prof. Asta Gröting (HBK Freie Kunst), Rolf Pilarsky (HBK Freie Kunst/Digitale Medien) sowie Karen Klauke (HBK Präsidialbüro/ Leiterin Ausstellungen und Veranstaltungen), Gerold Leppa (Wirtschaftsdezernent der Stadt Braunschweig und Geschäftsführer der Braunschweig Stadtmarketing GmbH )

Seit Januar 2013 illuminieren 350 000 Leuchtdioden die 150 Quadratmeter große Medienfassade des Verwaltungsgebäudes der Volksbank BraWo "Toblerone". Gezeigt werden seitdem Videoinstallationen von Adolf Winkelmann (Filmregisseur, Produzent und Professor für Filmdesign an der FH Dortmund) sowie Filme von Studierenden und Absolventen der Freien Kunst der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig.

Untertützung erhalten die Künstlerinnen und Künstler über die Volksbank BraWo Stiftung.

Presseinformation

Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien, Brigitte Kosch

zurück