Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Professorin Asta Gröting eröffnet das Ausstellungsjahr 2017 im Kunstraum Dornbirn

10.03.2017


vergrößern Asta Gröting: Ausstellungsansicht Kunstraum Dornbirn, Foto Hans Jörg Kapeller


Mit Professorin Asta Gröting wird das Ausstellungsjahr 2017 des "Kunstraum Dornbirn" in Österreich am 16. März eröffnet.
Die Ausstellung läuft vom 17.  März bis 14. Mai 2017. Erstmals sind es vier Ausstellungen von international anerkannten Künstlerpositionen, die im Verlauf des Jahres in der Montagehalle präsentiert werden.

Das Handwerk und der Bezug des Menschen zu dem Werk seiner Hände ist ein wiederkehrendes Thema in den Arbeiten der Künstlerin.
Im Kunstraum Dornbirn versammelt sie um die 100 verschiedene Werkbänke wie beispielsweise Webstühle, Nähmaschinentische, Stickmaschinen, Schreibtische und Drehbänke zu einer Installation aus der Vorarlberger Handwerks- und Industriegeschichte.
Ausstellungsort ist die Montagehalle der ehemaligen Rüschwerke im Stadtgarten Dornbirn.

Asta Gröting, geb. am 11. Februar 1961 in Herford, studierte 1981 Bildhauerei an der Kunstakademie Düsseldorf und schloss dieses 1986 als Meisterschülerin von Klaus Rinke ab. Von 1996 bis 1997 war sie als Gastprofessorin an der Kunsthochschule Valand der Universität Göteborg, an der Universität Kassel und an der Städelschule in Frankfurt am Main tätig. Von 1997 bis 2003 war sie Professorin für Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste München. Seit 2009 ist sie Professorin für Bildhauerei an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig.

Einladungskarte

Öffnungszeiten: täglich 10 - 18 Uhr

Kunstraum Dornbirn
Jahngasse 9
6850 Dornbirn

office@kunstraumdornbirn.at
facebook.com/kunstraum
Presse
 

Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien, Brigitte Kosch

zurück