Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

HBK-Absolventin und Meisterschülerin Lisa Seebach erhielt den Gustav-Weidanz Preis für Plastik

21.03.2017


Lisa Seebach Installationsansicht: Sometimes night comes too quickly artothek Köln, 30.11.-23.12.2016 © Lisa Seebach Foto: Achim Kukulies


Die HBK-Absolventin und Meisterschülerin Lisa Seebach erhielt den Gustav-Weidanz Preis für Plastik der Burg Giebichstein Kunsthochschule Halle, der mit 2.500 Euro dotiert ist. Zusätzlich zum Preisgeld wird 2017 eine Studio-Ausstellung Arbeiten der Künstlerin zeigen im Kunstmuseum Moritzburg in Halle an der Saale zeigen. Darüberhinaus erhält die Künstlerin die Möglichkeit, eine Arbeit bis zu einem Herstellungswert von bis zu 1.000 Euro in der renommierten Kunstgießerei Strassacker in Süßen zu realisieren.

Lisa Seebach erstellt aus zweidimensional abgeleiteten Zeichnungen Übersetzungen in dreidimensionale fragile Objekte aus verschiedenen Materialien wie Stahl und Keramik. 

Zitat der Jury: "Durch die meisterliche räumliche Anordnung ihrer abstrakten Protagonisten entwickelt die Bildhauerin Lisa Seebach eine große Erzählung instabiler Verhältnisse."

Die 1981 in Köln geborene Künstlerin studierte zunächst Sonderpädagogik sowie Kunst- und Medienwissenschaft bis sie 2007 an die Hochschule für Bildende Künste wechselte, um dort Freie Kunst zu studieren bei den Professorinnen Corinna Schnitt und Candice Breitz sowie bei Prof. Raimund Kummer. Bei ihm schloss sie 2013  ihr Studium mit dem Diplom ab. 2014 absolvierte sie ihr Meisterschülerstudium bei Prof. Thomas Rentmeister.

Die Auszeichnung wird seit 1975 vergeben und zählt bundesweit zu den wichtigsten Nachwuchsförderpreisen für Bildhauer. Beworben hatten sich 74 Absolventinnen und Absolventen aus 24 Kunsthochschulen.

Der Jury gehörten an:
Prof. Dieter Hofmann (Rektor der BURG)
Prof. Dr. Sara Burkhardt (Professorin für Didaktik der bildenden Kunst und Prorektorin der BURG)
Prof. Anette Scholz (Professorin für Design digitaler Produkte und Prorektorin der BURG)
Prof. Michaela Schweiger (Professorin in der Studienrichtung Zeitbasierte Künste und Prorektorin der BURG)
Prof. Andrea Zaumseil (Professorin für Bildhauerei/Metall der BURG)
Prof. Martin Neubert (Professor für Keramik der BURG)
Thomas Bauer-Friedrich (Direktor des Kunstmuseums Moritzburg Halle, Saale)

Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien, Brigitte Kosch

zurück