Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Norbert Bisky in der Ausstellung "VERMISST Der Turm der blauen Pferde von Franz Marc " im Haus am Waldsee Berlin zu sehen

24.03.2017



Norbert Bisky ist noch bis zum 5. Juni 2017 in der Ausstellung "VERMISST Der Turm der blauen Pferde von Franz Marc " im Haus am Waldsee Berlin zu sehen.
Die Ausstellung geht den Geheimnissen rund um den "
Turm der blauen Pferde" auf den Grund. Nach dem ehemaligen Reichskunstwart Edwin Redslob soll es um 1945 im „Haus am Waldsee“ (früher Sitz der Reichsfilmkammer) in Zehlendorf gewesen. Die Doppelausstellung wird parallel im Haus am Waldsee in Berlin und in der Staatlichen Graphischen Sammlung in München gezeigt.

Haus am Waldsee, Internationale Kunst in Berlin
Argentinische Allee 30
D-14163 Berlin 

Die Graphische Sammlung in München bewahrt heute die farbige Vorzeichnung des "Turm der blauen Pferde" in Form einer Postkarte auf, die Franz Marc zur Jahreswende 1912/13 von Oberbayern aus an seine Dichterfreundin Else Lasker-Schüler nach Berlin schickte.

Staatliche Graphische Sammlung München
Pinakothek
Katharina-von-Bora-Straße 10
80333 München

Es sind zwölf internationale zeitgenössische Künstler in Berlin und acht in München dabei mit Mitteln der Malerei, Skulptur, Video, Fotografie, Installation und Texten neue Fragen rund um den Mythos und Verbleib des Turms der blauen Pferde aufzuwerfen.

Berlin: Martin Assig, Norbert Bisky, Birgit Brenner, Johanna Diehl, Marcel van Eeden, Julia Franck, Arturo Herrera, Christian Jankowski, Via Lewandowsky, Rémy Markowitsch, Tobias Rehberger, Peter Rösel.

München: Viktoria Binschtok, Dieter Blum, Tatjana Doll, Slavomir Elsner, Jana Gunstheimer, Almut Hilf, Thomas Kilpper, Franz Marc, Dierk Schmidt

Norbert Bisky, geb. am 10. Oktober 1970 in Leipzig, studierte 1990 zunächst Germanistik und Kunstgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin. 1993 besuchte er die Freie Kunstschule Berlin und von 1994 bis 1999 studierte er an der Akademie der Künste Berlin bei Georg Baselitz, bei dem er 1999 Meisterschüler wurde. Von 2008 bis 2010 war Bisky Gastprofessor an der Genfer Kunstakademie HEAD.
Norbert Bisky ist heute Vertreter der Professur "Grundlehre Malerei"  an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig.
 

Zur Doppelausstellung erscheint ein Katalog in Deutsch und Englisch: Verlag der Buchhandlung Walther König.
Mit Texten von Katja Blomberg, Michael Hering, Stefan Koldehoff, Roland März und Christian Welzbacher.
ca. 160 Seiten | 40 farbige Abbildungen
Texte in Deutsch und Englisch
Preis: 24,80 Euro
Bestellung: shop@hausamwaldsee.de

Die Doppelausstellung wird 2018 durch das Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam übernommen.

Museum Boijmans Van Beuningen
Museumpark 18,
3015 CX Rotterdam, Niederlande

 



Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien, Brigitte Kosch

zurück