Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Prof. Hartmut Neumann war im Museum Ratingen zu sehen

31.03.2017


Museum Ratingen


Prof. Hartmut Neumann war im Museum Ratingen in der Ausstellung "Thomas Hartmann – Hartmut Neumann – Norbert Schwontkowski" zu sehen. Die drei norddeutschen Maler beschäftigten sich in ihrem Werk mit der Frage wie man heute noch Landschaftsmalerei darstellen kann.

Hartmut Neumanns (*1954) Landschaften scheinen in der Schwebe zu bleiben und verweigern sich einer örtlichen oder zeitlichen Bestimmung.

Thomas Hartmann (*1950) lässt in mehrschichtigen Landschaftsformationen Bildräume entstehen.

Norbert Schwontkowski (1949–2014) erschuf Orte, die individuelle Geschichten hervorrufen können aber trotzdem frei von tatsächlicher Erinnerung sind.

Hartmut Neumann studierte von 1976 bis 1980 Malerei und Grafik an der Hochschule für Künste Bremen bei Rolf Thiele. Seit 1992 ist er Professor für Malerei an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig.
Er erhielt viele Auszeichnungen, darunter das Stipendium Deutsche Akademie Rom Villa Massimo, 1985/1986 und den Kunstpreis junger westen 1983. Seine Werke wurden in zahlreichen Ausstellungen präsentiert.

Museum Ratingen
Peter-Brüning-Platz 1
40878 Ratingen

museum@ratingen.de

Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien, Brigitte Kosch

zurück