Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Kunstlehrerinnen und Kunstlehrer aus Niedersachsen zu Besuch an der HBK

04.05.2017


Mappenbesprechung am 2. Mai 2017 Visuelle Kommunikation Dr. Grzegorz Zgraja (links) mit Kunstlehrerinnen und Kunstlehrern aus Niedersachsen, Foto HBK/Bildredaktion Gideon Hoya


Am 2. Mai 2017 besuchten etwa 30 Kunstlehrerinnen und Kunstlehrer aus Niedersachsen die HBK im Rahmen eines schulischen Weiterbildungsangebotes, um sich über aktuelle Entwicklungen bei  Bewerbungen mit Mappen zu informieren.
Eingeladen hatte (wie in den Vorjahren)
Dr. Rainer Mügel, Verwalter der Professur Kunstvermittlung an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, der auch durch die Veranstaltung führte.

Lehrende und Mitglieder der Aufnahmekommissionen wirkten beratend und unterstützend bei der Weiterbildung mit, insbesondere fanden Mappen-Besprechungen statt für die Studiengänge:
Visuelle Kommunikation mit Prof. Klaus Paul, Prof. Ulrike Stoltz und Dr. Grzegorz Zgraja.
Design in der digitalen Gesellschaft mit Prof. Kerstin Kaczmar
Freie Kunst/ KUNST.Lehramt mit Prof. Björn Dahlem, Prof. Aurelia Mihai und Herbert Nauderer, Verwalter der Professur Grundlehre Zeichnen

Auch die Zentrale Studienberatung (ZSB) Martina Knust und die Zentrale Einrichtung Qualität in Studium und Lehre (ZQL) Lutz Röttger wirkten beratend mit.

Die Lehrerinnen und Lehrer hatten Gelegenheit, sich in die studiengangsbezogenen ausgewählten Beispielmappen zu vertiefen,
die Arbeiten zu begutachten und Fragen zu stellen. Es gab einen regen Austausch mit den anwesenden Lehrerenden der HBK zu den Erwartungen in dem jeweilgen künstlerischen Aufnahmeverfahren und den Erfahrungen aus der schulischen Praxis sowie aktuelle Informationen zu den Aufnahme- und Studienbedingungen, den Studienplatzkapazitäten und den Bewerbungszahlen.

Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien, Brigitte Kosch

zurück