Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

6 Studierende und 2 Meisterschüler der HBK aus der Klasse Wolfgang Ellenrieder sind mit ihrer Ausstellung im Kunstverein Uelzen zu sehen

12.05.2017


Schloss Holdenstedt


6 Studierende und 2 Meisterschüler aus der Klasse Wolfgang Ellenrieder der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig sind vom 13. Mai bis 18. Juni 2017 mit ihrer Ausstellung "Malerei und Grafik" im Schloss Holdenstedt auf Einladung des Kunstvereins Uelzen zu sehen.
Die Ausstellungseröffnung findet am 13. Mai, 17 Uhr statt.

In den Räumlichkeiten des Schlosses Holdenstedt zeigen die Studierenden und Meisterschüler in ihren Arbeiten die Wechselverhältnisse von Arbeit, Nichtstun und Ästhetik. Grundlage dafür lieferte der Ausspruch des dänischen Schriftstellers, Essayisten, Theologen und Philosophen Søren Kierkegaard „An sich ist Müßiggang durchaus nicht eine Wurzel allen Übels, sondern im Gegenteil ein geradezu göttliches Leben, solange man sich nicht langweilt“.

Zu sehen sind Malerei, Zeichnung und Installationen der Studierenden 
Tim Albrecht, Hannes Wilke, Rui Zhang, Fanny Doberauer, Alexander Mick und Marilena Raufeisen sowie der Meisterschüler Christian Scholz und Strahinja Skoko, kuratiert und geplant von zwei Studierenden des Studiengangs Kunstwisschaft der HBK Felix Koberstein und Jonas Maaßberg.

Während der Ausstellung wird voraussichtlich auch ein Workshop für junge Kunstinteressierte aus der Uelzener Region mit einigen Künstlerinnen und Künstlern angeboten.

Öffnungszeiten: Di bis Do und Sa 14.30 - 18 Uhr, Fr und So 11 - 18 Uhr

Schloss Holdenstedt
Schloßstraße 4
29525 Uelzen /OT Holdenstedt

info@schloss-holdenstedt.de

Kunstverein Uelzen
Greyerstraße 3
29525 Uelzen

roaudo@web.de


vergrößern Klasse von Wolfgang Ellenrieder der HBK Braunschweig mit dem Organisationsteam, Foto KV Uelzen


Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien, Brigitte Kosch

zurück