Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

HBK Braunschweig beteiligt sich mit vielfältigen Aktionen an der 12. Braunschweiger Kulturnacht

30.05.2017



Die HBK Braunschweig beteilgt sich am 10. Juni 2017 mit vielfältigen Aktionen an der 12. Braunschweiger Kulturnacht. Die Eröffnung am Platz am Ritterbrunnen findet 18 Uhr durch Oberbürgermeister Ulrich Markurth und den Präsidenten der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, Dr. Gert Hoffmann statt.

So wird es im Photomuseum ab 18 Uhr eine Familienführung, von 19 - 20 Uhr Kurzführungen mit Künstlergesprächen zur Ausstellung "CEEHIILNPSSWZ. ACH MENSCH" und ab 21 Uhr eine "QUIZ NIGHT." Photo-Edition geben.

Im Kleinen Haus des Staatstheaters Braunschweig findet 20 Uhr die Aufführung "Überzeugungstäter" statt, ein interdisziplinäres Pilotprojekt, das  die Entwicklung des zeitgenössischen Theaters und die institutionellen Grenzen zwischen Kunst und Pädagogik für eine neue Generation von Theaterschaffenden in den Fokus rückt.

Im Herzog Anton Ulrich-Museum kann die Ausstellung "Dürer, Cézanne &
Du" besucht und im "Labor der Zeichnung" eigene Zeichenkünste erprobt werden.

außerdem:

Im Torhaus Nord wird ab 20 Uhr zur Ausstellung "FEELING.HEIMAT" von Ina Hengstler eingeladen bei akustischer Musik mit der Band Deerwood, leckerem Essen und Getränken, um zu fühlen, was Heimat bedeutet im sommerlichen Braunschweig – am Ufer der Oker.

Und im Café Riptide wird ab 20.30 Uhr die Ausstellung "Vom Suchen und Finden" von Roberta Bergmann mit Zeichnungen, Malerei und Druckgrafik gezeigt.

Zum Besuch der Veranstaltungen wird der neue Kulturnachtpin 2017 benötigt, der am Infozelt vor dem Schlossmuseum und in anderen Einrichtungen für 5 € käuflich erworben werden kann.

Bereits seit 20 Jahren präsentieren sich Künstlerinnen und Künstler aller Sparten, Laien und Profis, auf zahlreichen Plätzen und an Veranstaltungsorten in der Innenstadt. Dabei verzichten sie auf ihre Gage.
Dieses Engagement steht im Mittelpunkt der Kulturnacht und zeichnet
sie aus. Mehr als 300 Bewerbungen von Künstlerinnen und Künstlern sind im Fachbereich Kultur in diesem Jahr eingegangen für etwa 100 Veranstaltungsorte. Ein zentraler Ort ist die Eröffnungsbühne auf dem Platz am Ritterbrunnen.

Infostellen:
16 - 23 Uhr Am Platz am Ritterbrunnen
18 - 22 Uhr auf dem Kohlmarkt

facebook 

Programm

Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien, Brigitte Kosch

zurück