Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

HBK-Absolventin und Meisterschülerin Esra Oezen ist neue Stipendiatin der Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode

15.06.2017

Die HBK-Absolventin und Meisterschülerin Esra Oezen ist eine von zwei neuen Stipendiatinnen der Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode. Sie erhalten für 10 Monate ein monatliches Stipendium von je 1.400 €.
Am Ende des Aufenthaltes wird eine Ausstellung mit einem Zuschuss zu einem Katalog ermöglicht.

Esra Oezen, geboren 1986 in Wolfsburg, hat im Studiengang Freie Kunst an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig studiert und war Meisterschülerin bei Prof. Corinna Schnitt. Parallel studierte sie an der HBK Kommunikationsdesign und hat ihren Master bei den Professorinnen Ulrike Stoltz und Dr. Bettina Lockemann abgeschlossen.

Sie wird während ihres Aufenthalts in der Künstlerstätte durch Transformation und Reproduktion von vorhandenen Materialien die Realität genauer untersuchen.
Im Fokus steht dabei die Bedeutung von Bild und Bildträger, Materialitäten von Medien, Formen und andere Aspekte.
Sie gewann u.a. zuvor auch den Kunstpreis des Lüneburgischen Landschaftsverbandes

Die Gemeinde Stuhr vergibt für die Künstlerstätte Heiligenrode zwei Stipendien pro Jahr.
Der künstlerische Beirat hat die beiden Stipendiatinnen ernannt:
Esra Oezen aus Wolfsburg und Amina Brotz aus Bremen.

Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien, Brigitte Kosch

zurück