Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Ausstellungseröffnung - die internationale Künstlerin Candice Breitz in der HBK Galerie

17.06.2017

Von Venedig nach Braunschweig

Am 20. Juni um 19 Uhr eröffnet in Anwesenheit der Künstlerin in der Galerie der Hochschule für Bildende Künste (HBK) Braunschweig die Ausstellung "Portrait of an Artist".
Die international renommierte Video-Künstlerin Candice Breitz präsentiert hier zwei ihrer neusten Arbeiten zum Jubiläum ihrer 10-jährigen Professorentätigkeit an der HBK Braunschweig.

Candice Breitz, diesjährige Repräsentantin Ihres Heimatlandes im südafrikanischen Pavillon auf der 57. Venedig Biennale, zeigt zwei ihrer neusten Werke in der Galerie der HBK Braunschweig. Die gebürtige Südafrikanerin setzt sich in ihren Arbeiten mit der elementare Frage nach der künstlerischen Identität auseinander.

Ort: Galerie der HBK Braunschweig,
Johannes-Selenka-Platz 1, 38118 Braunschweig
Laufzeit: 21. Juni bis 9. Juli 2017
Eröffnung: Di 20. Juni, 19 Uhr
Öffnungszeiten: Mo bis Fr, 13 - 18 Uhr

Werke in der Ausstellung

„Portrait of an Artist"

Portrait of an Artist #25, 2011 Digital print on photo rag baryta paper 36 x 24cm Co-produced by PinchukArtCentre Ed. 6 + 2 A.P. (Artist: Janna Semenova)

Die einkanalige Videoinstallation "Portrait of an Artist" wird durch eine Serie von 126 fotografischen (Selbst-)Portraits begleitet. Die Frage nach der Definition wird aufgeworfen. Wer bestimmt, ob jemand sich "Künstler(in)" nennen darf?
Die Porträts entstanden im Rahmen eines "Open Calls" 2011 in der Ukraine. Im Pinchuk Art Centre stellte Breitz die Porträts aus und fotografierte jeden Künstler und jede Künstlerin zusammen mit dem geschaffenen Bild. Dank der finanziellen Unterstützung der Öffentlichen Versicherung Braunschweig, konnte speziell für die Ausstellung die fotografische Serie um zahlreiche Aufnahmen erweitert werden. Diese Künstler und Künstlerinnen treten ebenfalls in ihrer Videoinstallion auf und versuchen ihre eigene Definiotion davon, was einen Künstler ausmacht abzugeben.
 

„Profile“

Profile (Variation A) from Candice Breitz on Vimeo.

Die zweite Arbeit "Profile" ist ein großformatiges Video-Selbstportrait, entstanden als eine Reaktion der Künstlerin auf die Einladung, ihr Herkunftsland auf der Biennale in Venedig zu vertreten.
Candice Breitz’ Videoinstallationen thematisieren das Leben des Individuums in der Gemeinschaft, das nicht nur von Fragen nach Nationalität und Rassenzugehörigkeit, Rollenverständnis der Geschlechter, Religion und globalem Kapitalismus geprägt ist, sondern auch zunehmend von populären Massenmedien wie Fernsehen, Kino und Pop-Kultur beeinflusst wird.
 

Mehr Infos in der Pressemitteilung.

Candice Breitz, 1972 geboren in Johannesburg, lebt und arbeitet in Berlin. Seit 2007 hat sie an der HBK Braunschweig die Professur in der Freien Kunst im Fachbereich Raumkonzepte inne. Sie selbst verfügt über Abschlüsse der University of the Witwatersrand (Johannesburg), der University of Chicago sowie der Columbia University (NYC). Ihre Arbeiten sind weltweit in namenhaften Ausstellungen und Sammlungen vertreten.

Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien, Clarissa Leu

zurück