Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Ehemaliger Meisterschüler Samuel Henne in der interkulturellen Gruppenausstellung „Jenseits des Dokumentarischen“ vertreten

25.07.2017

Die Arbeiten des Absolventen und Meisterschülers Samuel Henne werden im interkulturellen Kontext zur zeitgenössischen Fotografie gezeigt. Die Galerie Bietigheim-Bissingen präsentiert die fotografischen Werke von elf Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland und China unter dem Titel „Jenseits des Dokumentarischen“ und stellt diese konzeptuell gegenüber.

 

Something specific about everything #01

Something specific about everything #01 , 2011 Fine Art Print, 70 x 50 cm Courtesy der Künstler, Galerie FeldbuschWiesnerRudolph, Berlin und Galerie Karin Sachs, München © VG - Bild - Kunst, Bonn 2017


Die Ausstellung

Zentrales Thema der Ausstellung ist die Frage nach der aktuellen Wahrnehmung von Fotografie. Ist das Foto noch Dokumentation von Wirklichkeit und Realität oder wird es immer mehr zu einer Bilderfindung?
Samuel Henne, Meisterschüler von Dörte Eißfeld konstruiert in seinen Bildern optische Täuschungen und spielt mit der räumlichen Wahrnehmung des Betrachters.
Diesen gegenübergestellt sind die Arbeiten der chinesischen Künstlerin Jiaxi Yang. Auch Sie bedient sich ungewöhnlicher Zusammenstellungen und erzeugt durch die Kontextverschiebungen eine Erhöhung banaler Alltagsgegenstände.

Die Ausstellung Jenseits des Dokumentarischen - Aktuelle Fotografie aus China und Deutschland ist noch bis zum 3. Oktober in der Städtischen Galerie Bietigheim-Bissingen zu sehen.

Flyer zur Ausstellung

 

Der Künstler

Samuel Henne ist am 17. Juli 1982 in Göttingen geboren, studierte an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig Freie Kunst u.a. bei den Professoren Ulrich Eller und Dörte Eißfeldt, bei der er 2010 auch sein Meisterschülerstudium absolvierte. Parallel studierte er von 2005 bis 2010 Kommunikationsdesign, das er mit dem Diplom bei den Professorinnen Silke Hemerdig, Dr. Annette Tietenberg und Dörte Eißfedt abschloss.

Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien, Clarissa Leu

zurück