Melancholie und lebensbejahender Überschwang – Sascha Weidners Nachlass im Sprengelmuseum

03.08.2017

Das Sprengel Museum Hannover zeigt noch bis zum 19. November einen ersten Einblick in den Nachlass des 2015 verstorbenen Künstlers Sascha Weidner.
Mit circa 120 Werken bietet die bisher größte Einzelausstellung des Fotografen einen Eindruck seines umfangreichen Nachlasses, der seit 2016 Dank der großzügigen Schenkung Ole A. H. Truderungs im Sprengel Museum verortet ist.
 

Sascha Weidner Touché II

Sascha Weidner Touché II 2005 C-Print , bildseitig kaschiert 100 x 100 cm Sprengel Museum Hannover, Schenkung Ole A. H. Truderung © The Estate of Artist Sascha Weidner


Die Bildwelten Sascha Weidners

Die Fotografien Sascha Weidners (1974–2015) sind geprägt von Schönheit und Vergänglichkeit. Sich selbst als „rastlos suchenden Romantiker“ beschreibend, spiegeln seine Motive die Sehnsüchte und Traumbilder einer Generation wider, die unter dem Slogan NO FUTURE – MUCH PRESENT wohl am besten zu fassen ist.
Seine Fotografien entstanden sowohl in Los Angeles, Berlin, Frankfurt, Sydney, Kyoto oder Peking als auch in den vielen „namenlosen“ Orten dazwischen. Fallende, hängende oder verschränkte menschliche Körper und das Spiel mit dem Licht transportieren eine Emotionalität, die den Betrachter in sich selbst zurückwirft und einen Ort der Einkehr bietet.
 

Der Nachlass

Das Sprengel Museum zeigt in der Ausstellung jene Werke, die bereits gesichtet und inventarisiert werden konnten. Der Nachlass umfasst neben ca. 200 Werken auch das Negativ- und Bilddatenarchiv sowie die schriftliche Hinterlassenschaft.

Sascha Weidner an der HBK Braunschweig

Von 1996 bis 2004 studierte der Künstler an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig Freie Kunst bei Prof. Dörte Eißfeldt sowie Kommunikationsdesign bei Prof. Michael Ruetz und Prof. Ulrike Stoltz. Die Werke Weidners wurden mit zahlreichen Auszeichnungen prämiert und mit Förderungen und Stipendien bedacht. Sascha Weidner verstarb am 9. April 2015.

Sascha Weidner Caché II

Sascha Weidner Caché II 2010 Digital Fine Art Print 110 × 110 cm Sammlung Niedersächsische Sparkassenstiftung / Sprengel Museum Hannover © The Estate of Artist Sascha Weidner


Das Künstlerbuch zur Ausstellung und weitere Informationen

Anlässlich der Ausstellung erscheint das Künstlerbuch Sascha Weidner: The Far Flowered Shore.
Es wird am 12. September 2017 im Sprengel Museum Hannover präsentiert.

Termin: Dienstag, 12. September 2017, 18.30 Uhr
Buchpräsentation Sascha Weidner: The Far Flowered Shore
mit Texten von Bill Berkson, Mariko Takeuchi und ausgewählten Tanka, gestaltet von Satoshi Machiguchi, Japan. Verlag der Buchhandlung Walther König

Weitere Infos und Termine hier.
 

Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien, Clarissa Leu

 

© HBK Braunschweig 2017.