HBK-Absolventen und Studierende sind mit der Ausstellung "Das Unsichtbare sichtbar//Blicke in die Asse" im Westwendischen Kunstverein zu sehen

11.08.2017


Ausstellung "Das Unsichtbare sichtbar//Blicke in die Asse" in der Nds. Landesvertretung in Berlin © Inga Barnick


HBK-Absolventen und Studierende sind mit der Ausstellung "Das Unsichtbare sichtbar//Blicke in die Asse" vom 12.08.-24.09.2017 im Westwendischen Kunstverein zu sehen. Die Künstlerinnen und Künstler Frank Sperling, Inga Barnick, Ulf Beck, Franka Hilbert, Michael Jahn, Susann Dietrich und Timo Hoheisel setzten sich mit künstlerischen Mitteln mit der Asse als Ort und gesellschaftlichem Problem auseinander.

Susann Dietrich entwickelt mit Salzkristallen, dem zentralen Asse-Material, abstrakte Fotos, Timo Hoheisel lässt die entstandenen Aufnahmen wieder unter Beton verschwinden, Inga Barnick untersucht Schutzkleidung und -geräte, die sie beim Ortsbesuch des Salzstocks vorfand und Ulf Beck hat die Asse monatelang mit einer Kamera überwacht.

Die Ausstellungseröffnung findet am 12. August, 17 Uhr statt. ab 18 Uhr erwartet die Besucher eine Podiumsdiskussion mit den Künstlern Timo Hoheisel, Inga Barnick, Irmhild Schwarz und dem Philosophen und Senator a.D., Dr. Wilfried Maier. Die Moderation übernimmt die ehemalige Politikerin der Bündnis 90/Die Grünen, Christa Goetsch.

Im Mittelpunkt stehen Fragen wie: Was ist in der Schachtanlage Asse sichtbar? Welche künstlerische Herangehensweise wird der Komplexität der politischen Debatte zur Atommülllagerung gerecht?

Am 2. September findet im Rahmen der Ausstellung ein Workshop für Kinder und Jugendliche von acht bis sechzehn Jahren zum Thema „Camera Obscura“ statt. Es sollen gemeinsam Lochkameras aus einfachsten Mitteln gebaut werden und zum Einsatz kommen – inklusive der Entwicklung der eigenen Bilder. 
Anmeldungen sind unter kontakt@westwendischer-kunstverein.de möglich.

Öffnungszeiten: Fr 16 - 18 Uhr, Sa 12 - 16 Uhr, So 12 - 16 Uhr

Die Ausstellung war zuvor im April 2016 in der Nds. Landesvertretung in Berlin zu sehen.

Westwendischer Kunstverein
Hauptstraße 10
29471 Gartow

 

Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien, Brigitte Kosch

 

© HBK Braunschweig 2017.