Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

HBK-Druckgraphik beteiligt sich am 3. Wochenende der Graphik

24.10.2017



Bereits zum dritten Mal findet das "Wochenende der Graphik" statt. Vom 11. bis 12. November 2017 wird aus diesem Anlass ein buntes Angebot an Veranstaltungen in der Region zwischen Harz und Heide angeboten, an dem sich Universitäten, Werkstätten und Museen der Region beteiligen.

Dazu gehören u.a. die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, das Herzog Anton Urich-Museum Braunschweig, das Braunschweigische Landesmuseum, das Museum für Photografie Braunschweig, das Städtische Museum Braunschweig, der Kunstverein Braunschweig, der BBK Braunschweig, die Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, Atelier Karl Schaper in Sickte-Apelnstedt, die Städtische Galerie Wolfsburg, der Kunstverein Wolfsburg, das Institut Heidersberger, das Kreis- und Universitätsmuseum Helmstedt, die Villa August Vasel in Beierstedt, die Städtische Kunstsammlung Salzgitter, Spektrum – freies Kunststudio Salzgitter e.V. und das Mönchehausmuseum in Goslar.

Die HBK Braunschweig bietet dazu beispielsweise am Samstag, den 11. November von 14 - 17 Uhr ein "Kennenlernen und Ausprobieren" der Werkstatt Siebdruck an, bei dem auf Papier und Stoffen am Siebdruckkarussell experimentiert werden kann. Das Fotolabor bietet Experimente zum Eisenblaudruck (Cyanotypie), einem Edeldruckverfahren an. Und am Stand der Studienberatung können Informationen zu den Möglichkeiten eines Studiums an der HBK Braunschweig eingeholt werden.

Zurückzuführen ist das "Wochenende der Graphik" auf eine internationale Initiative der Graphischen Sammlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die ganz im Zeichen der Kunst auf Papier steht.

Veranstaltungsflyer

Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien, Brigitte Kosch

zurück