Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Reise des Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil in die Republik Südafrika vom 5. bis 13. Mai 2018

07.05.2018

Vom 5. bis 13. Mai 2018 fährt Ministerpräsident Stephan Weil zusammen mit einer etwa 30-köpfigen Delegation nach Südafrika.

Zur Delegation gehören  Mitglieder des Niedersächsischen Landtags, Vertreterinnen und Vertretern niedersächsischer Wirtschaftsunternehmen und Universitäten, darunter auch HBK-Präsidentin Vanessa Ohlraun. Stationen der Reise sind Kapstadt, East London, Port Elizabeth, Johannesburg und Pretoria.

Seit 1995 gibt es eine ständige Zusammenarbeit zwischen Niedersachsen und der Provinz Eastern Cape.

Damals hat Ministerpräsident Gerhard Schröder zusammen mit seinem Amtskollegen, Premier Raymond M. Mhlaba, die erste Gemeinsame Erklärung über eine Zusammenarbeit unterzeichnet. Zentrales Ziel war es, den Aufbau effizienter und demokratischer Verwaltungsstrukturen auf Provinzebene voranzubringen und eine Kooperation in den Bereichen Wirtschaft, Tourismus und Bildung zu etablieren.

Die Partnerschaft wurde 2004 mit einer neuen Gemeinsamen Erklärung der Regierungen beider Länder bekräftigt. Die Schwerpunkte liegen seitdem auf beruflicher Bildung, in der Hochschulkooperation, der Polizei, dem Sport, in der wirtschaftlichen Zusammenarbeit, im Bereich der Erneuerbaren Energien, im kulturellen Austausch sowie in gemeinsamen Schulprojekten.

Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien, Brigitte Kosch

zurück