Die HBK begrüßt einen neuen Lehrenden im Wintersemester

04.12.2018


vergrößern Dominik Harborth verwaltet die Professur Industrial Design - Innovative Perspektiven des Designs im Studiengang Design in der digitalen Gesellschaft der HBK Braunschweig.


Die HBK begrüßt einen neuen Lehrenden im Wintersemester 2018/19. Dominik Harborth verwaltet die Professur Industrial Design - Innovative Perspektiven des Designs im Studiengang Design in der digitalen Gesellschaft der HBK Braunschweig.

Die Seminarangebote reichen von der Einführung in das Design, Übungen und Diskussion zu den Sinneswahrnehmungen, Recherche und Reflexion zur Bachelor-Thesis bis zum Dreidimensionalen Gestalten und richten sich an Studierende des Studiengangs Design in der digitalen Gesellschaft.

Dominik Harborth, geboren 1968 in Freiburg im Breisgau, studierte Industrial Design an der Hochschule für bildende Künste Hamburg und Produktdesign an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, Hochschule für Gestaltung, das er 1996 mit dem Diplom bei den Professoren Helmut Staubach »netfish – Neue Möbel für Neue Medien« und Dr. Heinz Hirdina »In Sachen Bekleidungstaschen – Sachen in Bekleidungstaschen« abschloss.

Nach dem Studium war er zunächst für zwei Jahre als freischaffender Industrie-Designer in Hamburg und Berlin tätig, bevor er von 1998 bis 2017 gemeinsam mit seinem Unternehmenspartner Jörg Adam das Designbüro Adam + Harborth in Berlin leitete. Zusätzlich führen beide seit 2003 auch das Label siebensachen by Adam + Harborth mit Sitz in München.
In 2017 gründete Dominik Harborth das BUERO HARBORTH – Produktdesign & Corporate Identities in Berlin.
Dominik Harborth lebt mit seiner Familie in Berlin.

In 2018 ist er in der DesignFarmBerlin – Design in Tech Accelerator (Initiative der Weißensee Kunsthochschule Berlin, die die übliche Vorstellung von Existenzgründung hinterfragt) Experte im Auswahlworkshop für Förderstipendien zur Entwicklung von Verwertungs- und Gründungsstrategien im Bereich Design-in-Tech.

Weitere Stationen:

2014: ABC, D for Design – Design dreidimensional in sechsundzwanzig Stationen, Gastprofessur an der Weißensee Kunsthochschule Berlin
Fachgebiet Produkt-Design

2012/13: If I had a hammer – Werkzeuge für eine bessere Welt
Gastprofessur an der Weißensee Kunsthochschule Berlin
Fachgebiet Produkt-Design / Designgrundlagen

Zweineins (Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust): Analyse und Synthese von Objekten mit zwei Funktionen
Gastprofessur an der Weißensee Kunsthochschule Berlin
Fachgebiet Produkt-Design / Kurzzeitprojekt

2010–13: WUP – WarmUp: Grundlagen des Produktdesigns
Freie Universität Bozen / Fakultät für Design und Künste

2008–2014: Professur a.c.
Freie Universität Bozen / Fakultät für Design und Künste

2010: A kind of magic – Methoden des Zauberhaften im Design
Freie Universität Bozen / Fakultät für Design und Künste

2009/10: Youtopic – völlig utopisch? Designstrategien zur Vermittlung des Unrealistischen, Freie Universität Bozen / Fakultät für Design und Künste
Kooperation mit der Deutschen Guggenheim Berlin

2009: If you always do what you always did, you’ll always get what you always got (?) Designstrategien der Veränderung, Freie Universität Bozen / Fakultät für Design und Künste

2008/09: ganz schön hässlich – brutti ma buoni, Das Schöne im Hässlichen und das Hässliche im Schönen
Freie Universität Bozen / Fakultät für Design und Künste

04/05 2008: Lust auf Lund – Generationen verbinden, Geladener Wettbewerb der Ikea Stiftung, Projektleitung
Weissensee Kunsthochschule Berlin / Fachgebiet Produkt-Design

2007/08: REFLEX – Design vor | zwischen | in Spiegeln
Kooperation mit dem Leo Baeck Institut, Jerusalem, London, New York
Vertretung für Prof. Inge Sommer, UdK – Universität der Künste Berlin
Fakultät Gestaltung, Institut für Produkt- und Prozessgestaltung

09/2007: Simple Toys – Clever Games
Gastprofessur an der Deutsch-Chinesischen Kunstakademie (CDK), Industrial Design
Deutsch-Chinesischer weiterbildender Masterstudiengang an der China Academy of Arts in Hangzhou (China)

2005/2006: Leben und Tod – Design in Grenzbereichen, Vertretung für Prof. Peter Laabs, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, Fachbereich Gestaltung

2005: Transfer im Design, Workshop an der Esti Kunstiakadeemia, Estonian Academy of Arts, Tallinn (Estland), Studiengang Produkt-Design

2004: Fear – Strategies of Coping in Design, Angst – Bewältigungs-strategien im Design, Workshop am Funda Community College, Soweto (Johannesburg), Südafrika

Die Farben Münchens: Gastkorrekturen an der Akademie der Bildenden Künste München, Studiengang Innenarchitektur

Tischlein deck Dich: Gastkorrekturen an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, Hochschule für Gestaltung, Studiengang Produkt-Design

2003: UN-Merchandising – Umweltengel oder Vereinte Nationen,
wer weiß das schon? Lehrauftrag an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung, Karlsruhe Studiengang Produkt-Design

Tasche für "...Lehrauftrag" an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee,
Hochschule für Gestaltung, Studiengang Produkt-Design

2002: 10 Taschen für 10 Berliner Lehrauftrag an der Universität der Künste Berlin, Fakultät Gestaltung

02/03 2002: Design für den Notfall, Workshop im Museo da Arte Moderna zur Gründung der »ADBB – Escola Superior de Artes e Design Berlim na Bahia«, Salvador (Brasilien)

2001: two in one: Lehrauftrag an der Hochschule der Künste Berlin,
Fakultät Gestaltung

10/2001: europedesign: Workshop an der École des Beaux-Arts
im Rahmen der Studios 2001 Saint-Étienne (Frankreich)

2000: Haut ab! Arbeiten mit der Oberfläche: Ein interdisziplinäres Projekt,
ermöglicht durch Donna Karan, New York Coaching an der Hochschule der Künste Berlin, Fakultät Gestaltung

Stipendium:

03/1999 bis 07/2000: Stipendium an der Akademie Schloss Solitude
Seminare, Konferenzen, Interdisziplinäre Projekte u.a. mit Ivan Vladislavic (Literatur), Klaus Metzler (Architektur), Andrea Vilter (Darstellende Künste), Hendrik Rost (Literatur).

boooks.
Beitrag zu WUP Reading List
UniBz, Bozen 2013

Helfershelfer
mit Andrea Vilter, in: Lexikon der sperrigen Wörter
merz&solitude, Stuttgart 2010

Symbionten im Designprozess
mit Andrea Vilter, in: Kunstforum International „Parasitäre Strategien“ 2007

Second Aid – Doorstops, drip-catchers and other symbiotic gadgets
mit Jörg Adam und Andrea Vilter
avedition, Ludwigsburg 2003

Helfershelfer – Türbremse, Tropfenfänger und andere obligate Symbionten
mit Jörg Adam und Andrea Vilter
Edition Solitude, Stuttgart 2000

Bekleidungstaschen ... und Sachen in Bekleidungstaschen
in der Reihe Archive des Alltags
schack verlag, Dortmund 1999

Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien, Brigitte Kosch

 

© HBK Braunschweig 2018.