Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

HBK-Student Ugur Ulusoy erhält den Förderpreis der Hans Purrmann Stiftung für Bildende Kunst 2019

18.02.2019

Ugur Ulusoy Vor Seinem Werk Heterotopie, Foto von Klaus Landry

vergrößern Ugur Ulusoy vor seinem Werk Heterotopie, Foto © Klaus Landry


Am 9. Februar 2019 wurde dem HBK-Studenten Ugur Ulusoy der Förderpreis „Hans-Purrmann-Preis der Stadt Speyer für Bildende Kunst“ verliehen. Der Preis ist mit 6.000 Euro sowie einer eigenen Katalogpublikation dotiert und wird an talentierte junge Künstlerinnen und Künstler verliehen.
Ugur Ulusoy studiert Freie Kunst an der HBK Braunschweig, studierte im Masterstudiengang Industrial Design (HBK Braunschweig) und Architektur (TU Braunschweig). Der Künstler überzeugte die Jury mit einer raumgreifenden, malerischen Installation.

Zu der hochkarätigen Künstlerjury gehören Marcel Odenbach (Köln/Düsseldorf), Karin Kneffel (Düsseldorf/München), Martin Liebscher (Berlin/Offenbach) und Ben Willikens (Stuttgart) sowie der Direktor des Wilhelm-Hack-Museums Ludwigshafen, René Zechlin. Zu der Sitzungsleitung der Gesamtjury gehören darüber hinaus die Oberbürgermeisterin von Speyer Stefanie Seiler und der Professor der HBK Braunschweig Dr. Andreas Bee.

Der Große Preis der Hans Purrmann Stiftung der „Große Hans Purrmann-Preis der Stadt Speyer“, der mit 20.000 Euro dotiert ist, wurde an die Düsseldorfer Künstlerin Kristina Buch verliehen.
 

Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien, Desiree Schober

zurück