Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

„Let’s talk!“ – Hochschulinterner Aktionstag an der HBK Braunschweig

07.11.2019

Margaux J. Erdmann beim Aktionstag Let's Talk

HBK-Gleichstellungsbeauftragte Margaux J. Erdmann beim Aktionstag Let's Talk in der Aula; Foto: HBK; Gideon Hoja


Am Mittwoch, den 6. November 2019, fand der hochschulinterne Aktionstag „Let’s talk!“ an der HBK Braunschweig statt, der sich mit dem Thema der sexualisierten Diskriminierung, Belästigung und Gewalt an künstlerischen Hochschulen auseinandersetzte.

Der Aktionstalk richtete sich dabei an Studierende, Mitarbeitende und Lehrende der HBK Braunschweig.

Zu Beginn des Aktionstages begrüßte die Gleichstellungsbeauftragte der HBK Braunschweig Margaux J. Erdmann die Teilnehmenden und gab eine Einführung in die Veranstaltung. Es folge ein Grußwort von HBK-Präsidentin (m.d.W.d.G.b.) Prof. Dr. Dorothea Hilliger und ein Vortrag von Anja Jung, Pädagogin beim Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen in Hannover. Ihr Vortrag führte in das Thema ein und klärte wichtige Begriffsdefinitionen. Am Ende ihres Vortrages verknüpfte sie das Thema der sexualisierten Diskriminierung und Gewalt mit Situationen und Gegebenheiten an künstlerischen Hochschulen, die möglicherweise ein erhöhtes Risiko darstellen. Die anschließende rege Diskussion mit dem Publikum zeigte, wie sensibel dieses Thema ist und wie wichtig der Austausch darüber.
 

Für die verschiedenen Zielgruppen gab es unterschiedliche Workshops, in denen gemeinsam diskutiert und Fragen geklärt werden konnten. Zudem gab es einen Ruheraum, in den sich die Teilnehmenden bei Bedarf zurückziehen konnten.

  •  Die Professorin für Musikpädagogik Dr. Freia Hoffmann von der Universität Oldenburg sprach mit Professor*innen über den Umgang mit Studierenden.
  •  Diplom-Sozialpädagogin und psychosoziale Prozessbegleiterin Roswitha Gemke von der Frauen- und Mädchenberatungsstelle bei sexualisierter Gewalt in Braunschweig vermittelte Mitarbeitenden der HBK Braunschweig Basiswissen und diskutierte über Fakten und Mythen zum Thema sexualisierte Gewalt.
  • Diplom-Psychologin Ann-Kathrin Hartz der Frauen- und Mädchenberatungsstelle bei sexualisierter Gewalt in Braunschweig sprach ausschließlich mit Mitarbeiterinnen, um in einem geschützten Raum Fragen und Unsicherheiten klären zu können und Erfahrungen auszutauschen.
  • Dr. Mareike Gerke, Leiterin der Beratungsstelle Sexualisierte Diskriminierung und Gewalt an der Hochschule Hannover thematisierte gemeinsam mit HBK-Mitarbeitenden mit Leitungsverantwortung die Verantwortung insbesondere von Leitungskräften im Umgang mit sexualisierten Diskriminierungen und Gewalt
  • Für Studierende gab es einen Konsensworkshop vom Konsenskollektiv Berlin, in dem unter anderem die Chancen und Grenzen des Konsensprinzips diskutiert wurden.
  • In einem weiteren Workshop für Studierende widmete sich Marie Albrecht, Sozialarbeiterin und Referentin zum Thema sexualisierte Gewalt und Geschlechterverhältnisse in der politischen Bildungsarbeit, dem Thema Künstlern, ihren Musen und feministischen Hashtags. Es geht zudem um die „Rape Culture“, um „Mehrfachdiskriminierung“ und „Konsens“.
     
Workshop im Rahmen des Aktionstages "Let's talk!" an der HBK Braunschweig

Workshop im Rahmen des Aktionstages "Let's talk!" an der HBK Braunschweig; Foto: HBK, Desiree Schober


 

Das Ziel des Aktionstages bestand darin, Themen wie sexualisierte Gewalt und Übergriffe zu enttabuisieren. Es sollte gemeinsam überlegt werden, wie Diskriminierung, Belästigung und Gewalt präventiv an der Hochschule für bildende Künste verhindert werden kann.

In der Abschlussdiskussion, die von Karen Klauke (Personalrätin der HBK) und Margaux J. Erdmann moderiert wurde, kamen alle Teilnehmenden noch einmal zusammen. Ergebnisse aus den Workshops konnten hier noch einmal zusammengetragen werden. Ideen, wie das Thema auch in Zukunft weiter diskutiert und sichtbar gemacht werden kann, wurden gesammelt und erörtert. Verbesserungsvorschläge, wie zum Beispiel der Wunsch nach weiteren Workshops oder einem permanenten Ruheraum wurden geäußert und diskutiert.

 

HBK-Gleichstellungsbeauftragte Margaux J. Erdmann beim Aktionstag Let's Talk in der Aula

vergrößern HBK-Gleichstellungsbeauftragte Margaux J. Erdmann beim Aktionstag "Let's talk!" in der Aula; Foto: HBK; Gideon Hoja


HBK-Präsidentin (m.d.W.d.G.b.) Prof. Dr. Dorothea Hilliger spricht auf dem Aktionstag Let's Talk in der Aula der HBK; Foto: HBK, Gideon Hoja

vergrößern HBK-Präsidentin (m.d.W.d.G.b.) Prof. Dr. Dorothea Hilliger spricht auf dem Aktionstag "Let's talk!" in der Aula der HBK; Foto: HBK, Gideon Hoja


Vortrag von Anja Jung, Pädagogin beim Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen in Hannover, beim Aktionstag Let's Talk, Foto; HBK, Gideon Hoja

vergrößern Vortrag von Anja Jung, Pädagogin beim Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen in Hannover, beim Aktionstag "Let's talk!", Foto; HBK, Gideon Hoja


Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien, Desiree Schober

zurück