Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

HBK-Absolventin Hanna Nitsch erhält Kunstpreis der SPD-Landtagsfraktion

30.01.2020

Die Fraktionsvorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Johanne Modder überreicht Hanna Nitsch den diesjährigen Kunstpreis

vergrößern Die Fraktionsvorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Johanne Modder überreicht Hanna Nitsch den diesjährigen Kunstpreis, Foto: SPD-Landtagsfraktion


Die HBK-Absolventin und Meisterschülerin Hanna Nitsch erhielt am 28. Januar 2020 den Kunstpreis der SPD-Landtagsfraktion. Der Preis wurde dieses Jahr bereits zum 31. Mal verliehen.

„Die künstlerischen Werke Hanna Nitschs setzen sich mit großem Facettenreichtum mit den Fragen bildnerischer sowie erzählerischer Herrschaftsformen zur Konstruktion individueller und kollektiver Identitäten auseinander […] „Ihre Werke ziehen uns direkt in ihren Bann und erzeugen eine wechselseitige Symbiose aus Faszination und Irritation. Jedes ihrer Bilder ist eine spannende Auseinandersetzung mit der Beziehung zwischen Werk und Betrachter, der Rolle des Individuums sowie der Fragilität menschlichen Daseins.“ sagt die Fraktionsvorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Johanne Modder, die den Kunstpreis erstmalig in den Räumlichkeiten des Niedersächsischen Landtags überreichte.

Hanna Nitsch ist 1974 in Freiburg geboren. Sie studierte Philosophie und Germanistik und schließlich Freie Kunst bei Peter Dreher und Silvia Bächli in Karlsruhe. Im Anschluss studierte sie Freie Kunst bei den Professoren Herrman Albert und Klaus Stümpel an der HBK Braunschweig und schloss ihr Studium 2007 mit dem Meisterschülerstipendium ab.
 

Während der Verleihung des Kunstpreises der SPD-Landtagsfraktion

vergrößern Während der Verleihung des Kunstpreises der SPD-Landtagsfraktion, Foto: SPD-Landtagsfraktion


Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien, Desiree Schober

zurück