Die HBK begrüßt einen neuen Lehrenden im Sommersemester 2020

13.05.2020


Ludwig Seyfarth, Foto privat


Die HBK begrüßt einen neuen Lehrenden im Sommersemester 2020. Ludwig Seyfarth verwaltet die Professur Kunstwissenschaft, Kunst der Gegenwart, Kunst im Diskurs am Institut FREIE KUNST der HBK Braunschweig.

Ludwig Seyfarth studierte Kunstgeschichte, Lieraturwissenschaft und Philosophie in Hamburg und arbeitete seit 1987 als freier Autor für verschiedene Zeitungen wie u.a. Design Report, Die Woche, Süddeutsche Zeitung, TAZ, FAZ, Hamburger Rundschau, artist Magazin, Konkret, Kunst& Kultur. Er verfasste Beiträge in Ausstellungskatalogen und Buchpublikationen.

Gastprofessuren hatte er von 2000/2001an der HBK Braunschweig, von 2002/2004 an der HfbK Hamburg und von 2010/2012 an der Kunstakademie Münster. Darüberhinaus war er Lehrbeauftragter an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste Stuttgart, der Hochschule für Künste Bremen, der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig und an der Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg.

2007 gewann er den ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstkritik. Ab 2009 war er Vizepräsident der AICA Deutschland und wurde von 2013 bis 2019 auch Generalsekretär. Außerdem ist er seit 2010 Kurator für KAI 10 I Arthena Foundation Düsseldorf.

Seit 1994 ist er an zahlreichen Ausstellungen mit Konzeption und Durchführung beteiligt wie u.a. im Hamburger Kunsthaus, in der Villa Merkel, im Kunsthaus Nürnberg und im  KINDL - Zentrum für zeitgenössische Kunst Berlin.

Zuletzt bearbeitet von Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation und Medien

 

© HBK Braunschweig 2020.