Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Intervention. Studierende der HBK. Nichts ist, das ewig sei …

Studentische Intervention im »Raum für junge Kunst« des Herzog Anton Ulrich-Museums

Kategorien
Freie Kunst, Kunstwissenschaft

Veranstaltungsart
Ausstellungen

Ort der Veranstaltung

Datum
25.10.2017

Uhrzeit
20:00

Datum
26.10.2017 - 25.02.2018

Studierende der HBK setzten sich zwei Semester lang mit dem Herzog Anton Ulrich-Museum auseinander. Auf besonderes Interesse stießen dabei jene Werke, die sich um Vergänglichkeit, Eitelkeit und Nichtigkeit drehen. Diese unter dem Begriff »Vanitas« zusammengefassten Themen wurden von den Studierenden unterschiedlich interpretiert: Film, Foto, Installation, Bildhauerei, Textilkunst, Zeichnung und Malerei – die Bandbreite, die sich im »Raum für junge Kunst« versammelt, eint das Motto: »Nichts ist, das ewig sei …«.

Eröffnung: 25.10., 20 Uhr

Öffnungszeiten: Di–So: 11–18 Uhr

Eintrittspreise des Museums: 9,- Euro / 7,- Euro (ermäßigt)

Zuletzt bearbeitet von Viola Steinhoff-Meyer, Veranstaltungsmanagement

zurück