Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Kunstschaufenster: Anforderungen an einen Stuhl

Eine Installation von Sarafina McLeod und Josephine Garbe im Kunstschaufenster des Hallenbades Wolfsburg.

Kategorien
Freie Kunst

Veranstaltungsart
Ausstellungen

Ort der Veranstaltung

Datum
22.08.2018

Datum
23.08.2018 - 23.10.2018

Anforderungen an einen Stuhl, Josephine Garbe & Sarafina Mcleod


Als Menschen hinterlassen wir Spuren, gewollt oder ungewollt. Es können zurückgelassene Dinge sein, die an einem bestimmten Ort an uns erinnern, es kann aber auch unser Körper sein, der sich direkt irgendwo eingeschrieben hat: Sein Abdruck am Morgen in der Matratze, der Abdruck eines Fußes im Sand, Fingerabdrücke im Kuchenteig – vergängliche Zeichen einer Handlung, einer Anwesenheit.

Mit Spuren und Erinnerungen, die ein Körper hinterlässt, beschäftigen sich Josephine Garbe und Serafina McLeod in ihrer Arbeit im Kunstschaufenster.
Der Raum wird quasi vermessen: Wie viele Stühle passen hinein und somit wie viele Körper – so individuell wie die gedachten Personen sind auch die Sitzgelegenheiten. Die Menschen, die auf den Stühlen saßen, haben etwas hinterlassen, die Trennschicht zwischen ihrer Haut und dem Material der Stühle. Dieses Zeugnis ihrer Anwesenheit ist die Hinterlassenschaft, die das Vergangene sichtbar macht und somit den Moment überdauert.

Ausstellungsreihe in Kooperation von: Hallenbad Wolfsburg und HBK Braunschweig.

Eröffnung: 22.08., 19 Uhr

Begrüßung: Frank Rauschenbach, Hallenbad Wolfsburg
Karen Klauke, HBK Braunschweig
Einführung: Karin Kamolz, Hallenbad Wolfsburg

Zuletzt bearbeitet von Sabine Maag, Veranstaltungsmanagement

zurück