Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Symposium: Filters and Frames. Developing meaning in photography and beyond

Kategorien
Kunstwissenschaft, Medienwissenschaften

Veranstaltungsart
Symposien / Konferenzen

Ort der Veranstaltung

Datum
09.05.2019

Uhrzeit
10:00 - 17:00

Veranstaltungsplakat, Abbildung: © Tomoko Sawada, OMIAI, 2001

vergrößern Veranstaltungsplakat, Abbildung: © Tomoko Sawada, OMIAI, 2001


Das Symposium bildet den Abschluss der gleichnamigen Ausstellung in der HBK-Galerie. Gespräche und Vorträge von und mit Wissenschaftler*innen und Künstler*innen verschränken Theorie und Praxis miteinander und ermöglichen eine inhaltliche Vertiefung sowie Raum für Dialog und Diskussion.

Das Programm:

Mittwoch / Wednesday 8.5. (Galerie)

  • 16:00 Uhr  Begrüßung / Opening Address Elisabeth Pichler und Katja Böhlau
  • 16:30 Uhr  Ausstellungsrundgang / Guided tour
  • 17:15 Uhr  Vorstellung der Publikation / Presentation of the publication
  • 18:00 Uhr  Artist Talk Fatoumata Diabaté

Donnerstag / Thursday 9.5. (Aula)

  • 10:00 Uhr  Begrüßung / Opening Address  Elisabeth Pichler und Katja Böhlau
  • 10:15 Uhr  Girly Photography in Japan Dr. Madoka Yuki
  • 10:45 Uhr  Artist Talk Tomoko Sawada
  • 11:30 Uhr  Kaffeepause / Coffee Break
  • 11:45 Uhr  Window on the World (of Art). Saul Leiter’s Color Photography Elena Skarke
  • 12:15 Uhr  Artist Talk Andreas Langfeld mit / with Miriam Zlobinski
  • 13:00 Uhr   Mittagspause / Lunch Break
  • 14:30 Uhr  Filter(ing) – History, Aesthetics and Practices of a forgotten Function of Media Theresia Bäcker und / and Jasmin Kathöfer
  • 15:00 Uhr  Distributed Complicity: “Ethnic Filter” Apps and “Racist      Algorithms” Prof. Dr. Ulrike Bergermann
  • 15:30 Uhr  Kaffeepause / Coffee Break
  • 15:45 Uhr  Artist Talk Katrin Kamrau
  • 16:30 Uhr  Abschlussrunde / Closing discussion

Veranstaltungssprache ist Englisch / Event language is English.
Der Eintritt ist frei.

"Filters and Frames" ist ein Projekt des Graduiertenkollegs „Das Fotografische Dispositiv“ an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig.

Einladungskarte mit Programm als pdf

Zuletzt bearbeitet von Sabine Maag, Veranstaltungsmanagement

zurück