Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

weniger ist mehr

13 künstlerischen Positionen von HBK-Studierenden in der halle267

Kategorien
Hochschule

Veranstaltungsart
Ausstellungen

Ort der Veranstaltung

Datum
26.10.2019 - 01.12.2019

Foto: Saki Hoshino

Foto: Saki Hoshino


Der Berufsverband der Bildenden Künstlerinnen und Künstler in Braunschweig präsentiert in Kooperation mit dem Kulturinstitut der Stadt Braunschweig, der HBK Braunschweig, dem KuK-BS e.V. (Laut Klub) und dem Fördererkreis der HBK Braunschweig e.V. eine Ausstellung mit 13 studentischen Positionen, die im Rahmen eines Wettbewerbs für HBK-Studierende ausgewählt wurden.

Mit Arbeiten von:
Frieder Falk, Jan-David Grommas, Jette Held, Timo Hoheisel, Christian Holl, Saki Hoshino, Katharina Hunke, Ewa Lesny, Andreas Linke, Gerald Meilicke, Rica Rosa, Susanne Rosier sowie das Kollektiv Felix Jacobs, Xueer Li, Astrid Rieger und Jana Schneider.

Die Ausstellung beschäftigt sich thematisch mit der Reduktion auf das Wesentliche in einer Zeit der Selbstoptimierung, des Massenkonsums, des Bauhaus-Jubiläums, der Superlative und der Follower-Fixierung.

Eröffnung: 25.10., 20 Uhr
Es sprechen: Frau Dr. Anja Hesse, Dezernentin für Kultur und Wissenschaft, Stadt Braunschweig
Prof. Thomas Rentmeister, HBK Braunschweig
Julia Taut, Kunsthaus BBK
Es spielen: Zuzanna Choma und Jakob Lorenzen
Im Anschluss Aftershowparty im Laut Klub, Hamburger Str. 36

Öffnungszeiten: Mi–Fr: 15–18 Uhr, Sa+So: 11–17 Uhr, Eintritt frei

Weitere Informationen zur Ausstellung

Einladung+Begleitprogramm als pdf

www.kunsthausbbk.de

Zuletzt bearbeitet von Viola Steinhoff-Meyer, Veranstaltungsmanagement

zurück