Hochschularchiv

Herzlich willkommen auf den Seiten des Archivs der HBK Braunschweig!

Die MitarbeiterInnen des Hochschularchivs kümmern sich um die Erfassung, Verpackung, sichere Lagerung und Auswertung von Akten, Bildern, Fotos, Plakaten, Flugblättern, Karten, Vorlesungsmitschriften, Seminarunterlagen, Prüfungsarbeiten und Nachlässen von Professorinnen und Professoren.

Archivunterlagen sind, wie Kunstwerke, einmalige Kulturgüter: Jede Akte ist ein Einzelstück.

 

Was das Hochschularchiv für Sie tun kann

 

Für jede(n): Mündliche und schriftliche Auskünfte zu hochschulhistorischen Fragen (z. B. zu einzelnen Personen oder zu bestimmten Ereignissen); kompetente Beratung bei der Benutzung der Archivalien; auf Anfrage Vorträge zu hochschulgeschichtlichen Themen und Jubiläen.

Für die Verwaltung: Beratung und Unterstützung in Fragen der Schriftgutführung; Übernahme von Altakten; Recherchen (zu Jubiläen, einzelnen Personen usw.); Mitarbeit an Publikationen.

Für Lehrende: Entlastung von altem Schriftgut; Bereitstellung von Anschauungsmaterial (Bilder, Biografien usw.); Archivierung und Bereitstellung von Prüfungsarbeiten; Unterstützung von Forschung und Lehrveranstaltungen (z. B. zur Entwicklung der jeweiligen Fachdisziplin anhand von Prüfungsarbeiten, Werken oder sonstigen Quellen).

Für Studierende: Unterstützung von Abschlussarbeiten oder Präsentationen mit Hochschulbezug; Nutzung der Plakat- und Bildersammlung.

 

Unsere Bestände

 

Von den zehn Vorgängereinrichtungen der HBK (1790 bis 1963) existieren in Altregistratur und Hochschularchiv Schriftgutreste. Darunter befindet sich die komplette Studierendenkartei der Werkkunstschule (1952 bis Februar 1963) sowie Schulnachweise von Vorläufereinrichtungen aus den Jahren 1886 bis 1944. Verwaltungs- und Personalakten sind ebenfalls vorhanden und größtenteils verzeichnet.

Wer sich für die Geschichte der HBK-Vorgängereinrichtungen interessiert, findet darüber hinaus im Stadtarchiv Braunschweig (stadtarchiv@braunschweig.de) und im Niedersächsischen Landesarchiv – Staatsarchiv Wolfenbüttel (Wolfenbuettel@nla.niedersachsen.de) je nach Fragestellung zahlreiche Archivalien.

Für die Erforschung der 1963 gegründeten HBK Braunschweig (sie hieß bis 1978 Staatliche Hochschule für Bildende Künste, Abkürzung SHfBK) bietet das Hochschularchiv reichlich Quellenmaterial, das mit Hilfe eines Datenbankprogramms verzeichnet wird. Es handelt sich vor allem um ehemalige Verwaltungsakten (1963 ff.). Das Altschriftgut der HBK bezieht sich in unterschiedlicher Überlieferungsdichte unter anderem auf folgende Bereiche: Lehre, Forschung, Ausstellungswesen, Rektorat/Präsidium, Haushalt, Personalangelegenheiten, Studierende und Hochschulbau. Daneben gibt es einige Vor- und Nachlässe von ehemaligen ProfessorInnen.

Hinzu kommen diverse Flugblätter, Broschüren und Einladungskarten (ca. 2.900 Einzelstücke aus dem Zeitraum 1952 bis 2013) sowie 675 erfasste Prüfungsarbeiten. Letztere stammen vor allem aus dem Designbereich (1970er- bis 1990er-Jahre) und in kleinerem Umfang aus den ehemaligen Fachbereichen Experimentelle Umweltgestaltung sowie Kunstpädagogik.
Ferner sind rund 1.900 Plakate (1948 bis 2013) grob in Gruppen verzeichnet.
Selbstverständlich stehen auch Fotos von Personen, Gebäuden und Ereignissen zur Verfügung.

 

Beständeübersicht

 

Bestand A: Vorgängereinrichtungen der HBK (1790 bis 1962/63)
Bestand B: (Staatliche) Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (ab 1963)
Bestand Biogr.: Biografische Sammlung
Bestand E: Ego-Dokumente
Bestand F: Fotosammlung
Bestand I: Informationsmaterial
Bestand M: Medienarchiv
Bestand N: Nachlässe
Bestand P: Plakate
Bestand PrA: Prüfungsarbeiten
Bestand S: Sammlungen
Bestand V: Varia und Musealie
Bestand Z: Zeitungsausschnittssammlung

 

 

Wann und wie Sie uns erreichen

 

Dienstag 9.30 – 11.30 Uhr
Donnerstag 14.00 – 15.00 Uhr

Darüber hinaus können Sie mit uns selbstverständlich individuelle Absprachen treffen, wir versuchen uns stets nach Ihren Terminwünschen zu richten!
Bitte melden Sie dafür bei: Eyke Isensee und / oder Dr. Claudia Bei der Wieden (Tel.-Nr. usw. unter „Archivteam“).
Schriftliche Anfragen können Sie per Mail an uns richten oder brieflich.

Die Anschrift lautet:
Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
- Archiv -
Johannes-Selenka-Platz 1
D-38118 Braunschweig

 

 

Wo Sie uns finden

 

HBK Braunschweig
Johannes-Selenka-Platz 1 / Eingang von der Broitzemer Straße
Gebäude 01, Raum 028 (Halbkeller, der Weg zum Archiv ist ausgeschildert)

 

 

Das Archivteam

 
 

© HBK Braunschweig 2017.