Werkstätten

Werkstatt Übersicht

Unter Einhaltung sämtlicher Hygienebestimmungen und nach erfolgter Terminabstimmung können insbesondere Studierende, die in diesem Sommersemester ihr Studium abschließen wollen, die Werkstätten nutzen.
Bitte nehmen Sie in jedem Fall zunächst per Email Kontakt mit dem oder der Werkstattleiter*in auf. Beschreiben Sie kurz Ihr Vorhaben und den benötigten Zeitaufwand!

Beachten Sie das Hygienekonzept der HBK Braunschweig sowie die aktuellen Informationen zum Coronavirus

Hinweise zur Nutzung der Werkstätten

Die Werkstätten stehen den Studierenden zur Realisierung ihrer Studienprojekte zur Verfügung. Die folgenden Hinweise sollen die Arbeit erleichtern helfen.

  • In manchen Werkstätten ist es möglich, völlig selbständig zu arbeiten
  • In anderen Werkstätten kann weitgehend selbständig gearbeitet werden, wenn ein Einführungskurs absolviert wurde
  • In manchen Werkstätten ist eine intensive Betreuung aller Arbeitsschritte durch den/die Werkstattleiter*in unabdingbar
  • Informationen über die geltenden Bedingungen für die jeweilige Werkstatt sind rechtzeitig vorher bei den entsprechenden Werkstattleiter*nnen einzuholen
  • Manche Werkstätten verfügen nur über eine begrenzte Zahl von Arbeitsplätzen. Daher ist dort die Voranmeldung zur Realisierung von Studienprojekten nötig.
  • Es wird eine frühzeitige Absprache mit dem/der Werkstattleiter*in empfohlen, da es zum Semesterende zu gehäuften Anmeldungen kommen kann.
  • Einführungskurse werden regelmäßig bei Bedarf angeboten. Für diese werden verbindliche Voranmeldungen erforderlich in vorheriger Absprache mit dem/der entsprechenden Werkstattleiter*in.
  • Während der Kurszeiten ist die Werkstatt nicht von anderen Studierenden nutzbar. Informationen sind im Vorlesungsverzeichnis und in den Aushängen direkt in den Werkstätten einsehbar.
  • Alle Werkstattleiter*nnen stellen ihr Know-how zur Realisierung von Studienprojekten zur verfügung.

Zuletzt bearbeitet von Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation und Medien

 

© HBK Braunschweig 2020.