Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Metallwerkstatt

Metallwerkstatt

Die Holz- und Metallwerkstatt sind wegen Umbaumaßnahmen bis auf Weiteres nur sehr eingeschränkt nutzbar.

 

Wo: Gebäude 18 / Raum 032, 034, 040
 

Öffnungszeiten:
Mo.- Do. 8 Uhr bis 12 Uhr und 13 Uhr bis 16 Uhr
Fr. 8 Uhr bis 13 Uhr
 

Zugangsregelung:
Außerhalb des Kursangebotes ist es für Studierende aller Fachbereiche möglich, in der Werkstatt selbständige oder betreute Arbeiten auszuführen.

Hinweis:
Das Arbeiten in der Metallwerkstatt ist auch ohne den Grundkurs möglich.

Kurse:
Termine in Absprache mit dem Werkstattleiter
Je nach Kurs, 2 bis 5 Teilnehmer.

Hinweis:
Arbeitskleidung und festes Schuhwerk, wenn möglich Sicherheitsschuhe mit Stahlkappen sind Vorraussetzung für das Arbeiten in der Werkstatt

 

Metallwerkstatt

© Michael Lucero

Angebot:

  • Metallbearbeitung (Schweißen, Drehen, Fräsen, Biegen, Bohren, Sägen etc
  • CNC-Bearbeitungen (Leichtmetall und Kunststoff) mit der CNC-Fräse
  • Betreuung und Hilfestellung bei Projekten von Studierenden aller Studiengänge
  • Betreuung der 3D-Drucker, Anfertigen von Einzelteilen und Prototypen aus PLA
  • - Betreuung des Lasercuters, Schneiden und Gravieren von div. Materialien wie Papier, Pappe, Holz, Kunststoff (Metall kann hier nicht geschnitten werden)
  • Betreuung des Modellbaubereiches und die Herstellung von Modellbauteilen

Hinweis:
Verarbeitet werden vorwiegend Metalle wie z.B. Stahl, Edelstahl, Aluminium und Messing. Projektabhängig können auch kleine Mengen Kunststoff und Holz bearbeitet werden.

Material wird gegen Bezahlung von der Metallwerkstatt gestellt oder von Studierenden selbst mitgebracht.

Projektvorhaben sind rechtzeitig in der Werkstatt anzumelden!


Zuständige Hochschullehrerin

Prof. Kerstin Kaczmar
Tel.: +49 (0) 176 32 23 19 48
 

Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien am 22.11.2016

Marginal-kontakt

Werkstattleitung

Peter Keyser
+49 (0) 531 391-9161