Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Hochschulrat

Der Hochschulrat berät die Hochschule in allen strategischen Entscheidungen wie Hochschulentwicklungsplan, Wirtschaftsplan oder Zielvereinbarungen.

Der Hochschulrat der HBK Braunschweig setzt sich zusammen aus Vertreter*innen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur sowie einem Mitglied der Hochschule und einem Vertreter des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur.

Die Amtszeit des aktuell bestellten Hochschulrates läuft vom 1. Dezember 2017 bis 30. November 2022.

 

Vorsitzende des Hochschulrates

Prof. Dr. Barbara Welzel
Technische Universität Dortmund

1. Amtszeit: 01. Juni 2015 bis 31. Mai 2017

2. Amtszeit: 01. Dezember 2017 bis 30. November 2022

Baege 1453433


Mitglieder

Dr. Ralf Beil
Direktor des Kunstmuseums Wolfsburg

1. Amtszeit: 01. Juni 2015 bis 31. Mai 2017

2. Amtszeit: 01. Dezember 2017 bis 30. November 2022

Ralf Beil Sw Portrait Jean Noel Ledoux 31012014

Portrait Jean Noel Ledoux


Stefan Becker
Bereichsleiter Vorstandsstab und Pressesprecher der Sparkasse Hannover

1. Amtszeit: 01. Dezember 2017 bis 30.November 2022

171219-stefan-becker-022


Dr. Carina Plath
Stellvertretende Direktorin
Kuratorin für Malerei und Skulptur
Sprengel Museum Hannover
Kurt-Schwitters-Platz
30169 Hannover

1. Amtszeit: 01. Juni 2015 bis 31. Mai 2017

2. Amtszeit: 01. Dezember 2017 bis 30. November 2022



Name Fachgebiet Telefon
Ulrich Eller Klangkunst +49 531 391 9363

Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
Johannes-Selenka-Platz 1
38118 Braunschweig

durch den Senat bestellt

1. Amtszeit: 01. April 2016 bis 31. März 2018

 

Herr Minsterialrat Dr. Stephan Venzke

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Hochschulreferat 22 (u.a. zuständig für die HBK)
Leibnizufer 9
30169 Hannover

 

Kontakt: Referentin für Gremienarbeit

Name Telefon E-Mail
Kerstin Ratzke-Scala +49 531 391 9155

Zuletzt bearbeitet von Präsidialbüro/Kommunikation und Medien am 26.09.2019

Jahresberichte