Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Profil

Die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig ist eine international orientierte, künstlerisch-wissenschaftliche Hochschule. In allen Studiengängen fördern wir einen offenen, produktiven Austausch zwischen Lehrenden und Studierenden. Wir wollen künstlerisches, gestalterisches und wissenschaftliches Arbeiten miteinander verbinden. Eine Verschränkung der Studienangebote wird gerade in den kreativen Bereichen immer wichtiger. Wir sind überzeugt, dass auf diese Weise die Schlüsselqualifikationen vermittelt werden, die heute für viele Berufe unerlässlich sind: die Fähigkeit, innovativ zu denken und die Fähigkeit, komplexe Probleme zu verstehen, zu gestalten und zu steuern.

An der Hochschule für Bildende Künste sind rund 1.200 Studierende in den Studiengängen Freie Kunst, Kunst- und Medienwissenschaften, Kommunikationsdesign, Industrial Design sowie in den Lehramtstudiengängen Kunst, Gestaltendes Werken und Darstellendes Spiel eingeschrieben. Im Zentrum der Studienangebote steht die Freie Kunst. In 22 künstlerischen Klassen mit einer durchschnittlichen Stärke von 15 werden die Studierenden mit einem breiten Angebot künstlerischer Positionen vertraut gemacht. Neben den klassischen Gattungen Malerei, Bildhauerei und Druckgrafik sind insbesondere der künstlerische Film, Performance sowie die Neuen Medien gut vertreten.

Seit langem wirkt die HBK weit über die Landesgrenzen hinaus. Im Bereich der Forschung ist sie über die hier Lehrenden und deren Projekte mit dem internationalen Kunst- und Wissenschaftsbetrieb verbunden. Regional versteht sie sich als Zentrum eines anhaltenden Dialogs mit den Wissenschaften der Technischen Universität und anderer Forschungseinrichtungen, mit den Kunst- und Designinstitutionen zwischen Wolfsburg und Hannover sowie – insbesondere im Designbereich – mit den Unternehmen in der Region. Das ARTmax – Design – Medien – Business ist ein wichtiger Ort dieses Austauschs. Neben Unternehmen aus kreativen Bereichen sind hier das Institut für Medienforschung, die Arbeitsstelle Design und künstlerische Klassen der Hochschule angesiedelt.

Jahresberichte