Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Kunst#quer#Kopf - Kunst und Neurowissenschaften begegnen sich

- Eine Tagung des Studienganges KUNST.Lehramt der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig -

Die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (HBK) veranstaltet vom 5. bis 7. Juni 2019 die Tagung mit begleitender Ausstellung Kunst#quer#Kopf – Kunst und Neurowissenschaften begegnen sich im Studiengang KUNST.Lehramt.

In den vergangenen Jahrhunderten war das Verhältnis von Naturwissenschaft und Kunst durch eine wechselvolle Geschichte geprägt. Wurde in der Renaissance noch eine Wesensverwandtschaft in der Erforschung von Natur durch wissenschaftliche und künstlerische Praxis proklamiert, so kam es im Zuge und in der Folge des 19. Jahrhunderts zu einer Trennung beider Bereiche. Seit einigen Jahren findet mit der Entwicklung der Neurowissenschaften ein Wandel statt. Wahrnehmung, Kreativität und gestalterische Praxis werden aktuell nicht nur in der Neuroästhetik wieder in Verknüpfung von Künsten und Neurowissenschaften verhandelt. Inwiefern die verschiedenen Perspektiven – auch in ihren Widersprüchen – produktiv und notwendig sind, soll die Tagung Kunst#quer#Kopf – Kunst und Neurowissenschaften begegnen sich in Ansätzen aufzeigen. Fragen, die künstlerisches Arbeiten und Denken sowie Bildung und Vermittlung betreffen, sollen transdisziplinär aus dem Blickwinkel der Kunst, der Neuro- wie Bildungswissenschaften beleuchtet werden. Nicht zuletzt sollen damit neue Perspektiven für die Vermittlung auch außerhalb des Kunstunterrichtes geschaffen werden.

Rund 20 Wissenschaftler*innen und Künstler*innen treten hierzu im Rahmen der Tagung Kunst#quer#Kopf – Kunst und Neurowissenschaften begegnen sich in einen offenen Diskurs.

Lehrende von Hochschulen sowie allgemeinbildenden Schulen, Studierende, Wissenschaftler*innen, Künstler*innen und interessierte Bürger*innen sind dazu eingeladen, eine spannende Diskussion mitzugestalten, die durch ein künstlerisches Rahmen- und Ausstellungsprogramm thematisch begleitet wird.
 

Wissenschaftliche Beiträge:

Prof. Dr. Semir Zeki (Neuroesthetic, University College London), Eröffnungsvortrag
Dr. Dr. Christoph Metzger (Institut für Kunstwissenschaft, HBK Braunschweig)
Prof. Dr. Torsten Meyer (Kunst und ihre Didaktik, Universität Köln)
Prof. Dr. Dr. Georg Northoff (Mind, Brain Imaging and Neuroethics
Reserch Unit, The Royal‘s Institute of Mental Health Research, University of Ottawa)
Prof. Dr. Vanessa-Isabelle Reinwand-Weiss (Kulturelle Bildung am Institut für Kulturpolitik, Universität Hil-desheim)
Priv.-Doz. Dr. Martina Leeker (Berlin/Lüneburg)
Priv.-Doz. Dr. Thomas Becker (Kunstwissenschaft, Fachgebiet Philosophie/Ästhetik mit dem Schwerpunkt Theorie der zeitgenössischen Künste, HBK Braunschweig)
 

Künstlerische Beiträge:

Urs Lüthi, München
Peter Zimmermann, Köln
Romina Abate, Kassel
Julia Charlotte Richter, Berlin
topicbird / Jasper Meiners und Isabelle Paehr, Berlin
John Bock, Berlin/Karlsruhe
 

Workshops: Mapping-Methoden, Lern-Apps, Computeranimation und Computerspiele, digitale Medien im Kunstunterricht

 

Programm:

Mittwoch, 5.6.2019, Mensafoyer, HBK Braunschweig:

  • 16 Uhr: Anmeldung und Get-together
  • 18 Uhr: Ausstellungseröffnung, Begrüßung durch die Präsidentin (m.d.W.d.G.b.) Prof. Dr. Dorothea Hilliger, Begrüßung und Einführung in die Tagung: Dr. Christa Sturm, Verwalterin der Prof. Kunstdidaktik,
    Eröffnung und Einführung in die Ausstellung: Bernhard Balkenhol, Verwalter der Prof. Kunstdidaktik
     

Donnerstag, 6.6.2019, Aula, HBK Braunschweig:

  • 9 Uhr: Eröffnungsvortrag des Pioniers der Neuroästhetik Prof. Dr. Semir Zeki (University College London)

10.30 - 11 Uhr Pause

  • 11 Uhr: Neuroarchitektur & Neurourbanistik. Perspektiven einer innovativen Gestalttheorie Vortrag von Dr. Dr. Christoph Metzger (HBK Braunschweig, Verwalter der Professur für Kunstwissenschaft mit dem Schwerpunkt Geschichte und Theorie der Klangkunst)

12.30 - 14Uhr  Mittagspause

  • 14 Uhr: „Post Internet Aesthetics - Ästhetische Bildung im Kontext digital vernetzter Sinne“ Vortrag von Prof. Dr. Torsten Meyer (Universität Köln, Geschäftsführer des Instituts für Kunst und Kunsttheorie, Professur für Kunst und ihre Didaktik, Schwerpunkt aktuelle Medienkultur)

15.30 - 16Uhr Pause

16–18 Uhr: Workshops

  • „Mapping-Methoden“, Marit Van der Woude und Christopher Utpadel, Leipzig
  • „CUT & go – Catalog of Unnecessary Things // eine interaktive Nachhaltigskeitsbetrachtung für Schü-ler*innen (Lern-App)“, Susanne Rosier (BA, Kommunikationsdesign / Zeitbasierte Medien)
  • „Amacingly fast, cross-plattform an open source game development without a singe line of code“, Daniel van Westen, Kassel
  • „(Identität) = ähnlich + gleich x anders“, Julia Filipuzzi (Master of Education), Lea Maria Manthei (HBK Braunschweig)
     

Freitag, 7.6.2019, Aula, HBK Braunschweig:

  • 9 Uhr: „Alles Hirn oder was? Kultur- und geisteswissenschaftliche Gedanken zu ästhetischen Grundfragen“ Vortrag von Prof. Dr. Vanessa-Isabelle Reinwand-Weiss (Universität Hildesheim, Professur für Kulturelle Bildung am Institut für Kulturpolitik; Schwerpunkte: Ästhetische und Kulturelle Bildung, Bildungstheorie, frühkindliche Bildung und empirische Methoden Kultureller Bildung, Direktorin der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel)

10.30 - 11 Uhr Pause

  • 11 Uhr: „Selbst und Kultur - Eine erfolgreiche Heirat?“ Vortrag von Prof. Dr. Dr. Georg Northoff (Mind, Brain Imaging and Neuroethics Research Unit, University of Ottawa, Institute of Mental Health Research, Royal Ottawa Mental Health Centre)

12.30 - 14 Uhr Mittagspause

  • 14 Uhr: „Wie und wozu in digitalen Kulturen das Gehirn getäuscht werden soll“ Vortrag von Priv.-Doz. Dr. Martina Leeker (Theater- und Medienwissenschaftlerin, Berlin/Lüneburg, Künstle-rin und Performerin im Bereich "Performing Knowledge and Speculation Labs")
  • 16 Uhr: critical screening der Tagung; Dr. Thomas Becker (HBK Braunschweig, Institut für Kunstwissenschaft, Fachgebiet Philosophie/Ästhetik mit dem Schwerpunkt Theorie der zeitgenössischen Künste)
  • 17 Uhr: „meechfieber“ Vortrag von John Bock (Künstler, Kunstakademie Karlsruhe, Professor für Bildhauerei)

18 Uhr: Ausklang
 

Anmeldung zur Tagung und Kontakt: kunstquerkopf@hbk-bs.de

 

Ansprechpartner*innen:

Dr. Christa Sturm (Verwalterin der Professur KUNST.Lehramt)
+49 (531) 391 91 43
c.sturm@hbk-bs.de

Bernhard Balkenhol (Verwalter der Professur KUNST.Lehramt)
+49 (0) 531 391-9394
b.balkenhol@hbk-bs.de

Lea Maria Manthei (Tagungsassistentin)
l.manthei@hbk-bs.de

 

 Anschrift

Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (HBK)
Johannes-Selenka-Platz 1
38118 Braunschweig

Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien, Desiree Schober