Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Open Studios 2019

30. – 31. Januar 2019: „Open Studios“ zeigen Arbeiten der 14 Fachklassen des Studiengangs Freie Kunst /// Diplomarbeiten der Freien Kunst rücken ins Zentrum des Rundgangs im Juli 2019.

Unter dem Titel „Open Studios“ wird an der HBK Braunschweig ein neues Format eingeführt, bei dem Studierende der 14 Fachklassen des Studiengangs Freie Kunst zum Abschluss des Wintersemesters einen Überblick über ihre Arbeiten präsentieren.  Alle Arbeiten werden in der Regel in den Ateliers der entsprechenden Fachklassen zu sehen sein. Fachleute und die interessierte Öffentlichkeit sind eingeladen, sich die Präsentationen anzuschauen und mit den Ausstellenden direkt ins Gespräch zu treten.

Die Veranstaltung der „Open Studios“ des Wintersemesters 2018/19 findet ergänzend zum Rundgang des Sommersemesters 2019 statt. Durch dieses neue Format entsteht während des traditionellen Rundgangs im Juli die Möglichkeit, einen Fokus auf die Abschlussarbeiten der Diplomand*innen der Freien Kunst zu setzen und ihnen damit eine angemessene Würdigung zu verleihen. So werden im Laufe des Studienjahres alle Entwicklungsstufen des Studiums der Freien Kunst gezeigt und erfahrbar gemacht.

Ausstellungsdauer 30.01. - 31.01.2019
Ort Fachklassen: Campus Gebäude 05 (Johannes-Selenka-Platz 1), Ateliergebäude 40 (Blumenstraße 36), Ateliers ARTmax (Frankfurter Straße 3), 38118 Braunschweig
Öffnungszeiten Mi und Do 12 - 20 Uhr
Eröffnung 29.01.2019, 18 - 22 Uhr, Montagehalle, Broitzemer Str. 221, 38118 Braunschweig
Führungen 30. und 31.01., jeweils 17 und 18 Uhr, Haupteingang (Bibliothek) Johannes-Selenka-Platz 1 sowie Haupteingang Ateliergebäude Blumenstraße 36, kostenfrei und ohne Anmeldung



Einladungskarte

Für Interviews und Anfragen stehen die Professoren Raimund Kummer und Olav Christopher Jenssen zur Verfügung.

++++++++++++++

Rundgang 2019 (Save the Date):
11. – 14. Juli 2019; Eröffnung: 10. Juli 2019, 18 Uhr

++++++++++++++

Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien, Brigitte Kosch