Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Medienwissenschaften (M.A.)

Bewerbungsfrist: 1. Juni – 15. August (jährlich)


Zugangsvoraussetzung

Um einen Studienplatz im Masterstudiengang Medienwissenschaften an der HBK Braunschweig kann sich bewerben, wer an einer Hochschule der EU-Mitgliedstaaten und weiterer Länder im EU-Beitrittsverfahren

  • einen Bachelor-Abschluss oder einen mindestens gleichwertigen Studienabschluss im Studiengang Medienwissenschaften erworben hat oder
  • einen gleichwertigen Studienabschluss in einem fachlich eng verwandten Studiengang erworben hat und deren Abschlussarbeit (i.d.R. die Bachelorarbeit) schwerpunktmäßig medienwissenschaftliche Bezüge ausweist oder
  • einen Bachelor-Abschluss in einem eng verwandten Studiengang an einer anderen ausländischen Hochschule erworben hat.

Eine Orientierungshilfe zur Gleichwertigkeit des Abschlusses gibt die Website der Gesellschaft für Medienwissenschaft.

Ein Studienabschluss ist nur dann fachlich eng verwandt, wenn dieser mindestens 52 Leistungspunkte im Bereich Medienkulturwissenschaften umfasst.

Noch kein Studienabschluss? Dann muss eine Bescheinigung der Hochschule eingereicht werden mit

  • einer vorläufigen Durchschnittsnote (keine getrennten Noten Haupt- und Nebenfach!)
  • einem Nachweis, dass mind. 150 Leistungspunkte erbracht wurden
  • Aufstellung, welche Prüfungs- und Studienleistungen noch ausstehen und wann diese absolviert werden.

Studierende aus dem nicht-deutschsprachigen Ausland benötigen einen Sprachnachweis.

 

Bewerbungsunterlagen

Nach der Online-Bewerbung müssen die schriftlichen Bewerbungsunterlagen bis spätestens drei Tage nach dem 15. August in der Hochschule eingegangen sein.

Zu den Bewerbungunterlagen gehören:

  • Antragsformular (PDF nach durchgeführter Online-Bewerbung ausdrucken)
  • Abschlusszeugnis des zugangsberechtigenden Studiengangs oder Bescheinigung über die erbrachten Leistungen, Leistungspunkte, Bewertung der Abschlussarbeit und Durchschnittsnote, jeweils in beglaubigter Kopie (einschl. Transcript of Records)
  • tabellarischer Lebenslauf
  • ggf. weitere Nachweise über zusätzliche Qualifikationen, wie z. B. Berufserfahrungen, Veröffentlichungen, Praktika, Teilnahme an Projekten, Auslandsaufenthalte
  • ggf. Nachweise über anrechenbare Studien- und Prüfungsleistungen aus einem gleichwertigen Studiengang
  • zur Einschätzung, ob das vorangegangene Studium fachlich eng verwandt ist, wird empfohlen, den Bewerbungsunterlagen zusätzlich ein Motivationsschreiben und ein zweiseitiges Abstract zur Abschlussarbeit des Erststudiums beizufügen.

Für die Übersendung der schriftlichen Bewerbungsunterlagen keine Schnellhefter, Bewerbungsmappen oder Klarsichtfolien verwenden.

 

Beratungstermin für HBK-Studierende

Zur Klärung des Leistungsstandes, zur Berechnung der vorläufigen Durchschnittsnote und zur Bestätigung der Leistungspunkte kann ein Beratungstermin mit Frau Krumrey per E-Mail (s.krumrey@hbk-bs.de) vereinbart werden.

Studierende*r der HBK Braunschweig nutzen für die Online-Bewerbung das Studienportal HISinOne.

 

Auswahlkommission

Es stehen 25 Studienplätze zur Verfügung. Erfüllen mehr Bewerber*innen die Zugangsvoraussetzungen, als Studienplätze zur Verfügung stehen, werden die Studienplätze im Zulassungsverfahren nach der Durchschnittsnote des vorangegangenen Studiums vergeben. Die vorläufige Note wird im weiteren Auswahlverfahren zugrunde gelegt, unabhängig davon, ob später die tatsächliche Abschlussnote hiervon abweicht.

Die Auswahlkommission entscheidet, ob die formalen Voraussetzungen vorliegen. Diese setzt sich aus zwei Professorinnen oder Professoren sowie einem Mitglied der Mitarbeiter*innengruppe zusammen.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen werden keine Ergebnisse telefonisch oder per E-Mail mitgeteilt.

Bewerber*innen, die eine Zulassung erhalten haben, müssen den angebotenen Studienplatz innerhalb von 10 Tagen annehmen. Andernfalls verfällt die Studienplatzzusage und der Studienplatz wird im Nachrück- oder

Zuletzt bearbeitet von Immatrikulations- und Prüfungsamt am 15.11.2019