Professionalisierung

FÜR WEN UND WIE?

 

Der Professionalisierungsbereich ist ein Pflichtprogramm für die Bachelorstudiengänge

  • Darstellendes Spiel
  • Design in der digitalen Gesellschaft
  • Kunstwissenschaft
  • KUNST.Lehramt *
  • Medienwissenschaften ab Studienbeginn WS 19/20**
  • Visuelle Kommunikation

Der Professionalisierungsbereich ist modular aufgebaut. Bis zum Ende des BA-Studiums sind insgesamt 24 bzw. 30 Credit Points in unterschiedlichen Modulen zu sammeln. Jede Lehrveranstaltung ist dabei mit 3 Credit Points dotiert:

 

_____________________________________________________________

Die Modulbescheinigungen für die Professionalisierungsseminare finden Sie auf der Seite des Prüfungsamtes unter Ihrem jeweiligen Fach.

Den genauen Aufbau des Modulkatalogs finden Sie hier,

die aktuelle Version der Prüfungsordnung auf der Seite des Prüfungsamtes.

_____________________________________________________________

WOZU?

 

Der Professionalisierungsbereich vermittelt Kompetenzen und Qualifikationen, die vor allem für das ans Studium anschließende Berufsleben – sei es in freiberuflicher oder festangestellter Form – von großer Bedeutung sind (Buchführung für kreative Freiberufler, Wege zur Finanzierung von Ideen und Projekten, Praxis des Galeriealltags etc.).

Konzeptuell und organisatorisch wird der Bereich daher vom CAREER SERVICE betreut.

Zudem werden Veranstaltungen angeboten, die bei der erfolgreichen Bewältigung des Studiums unterstützen (Zeit- und Projektmanagement, (Selbst-) Präsentationtechniken, Schreiben über Kunst etc.).


_____________________________________________________________
 

WO UND MIT WEM?

 

Im elektronischen Vorlesungsverzeichnis finden Sie

alle Professionalisierungsveranstaltungen

der HBK sowie ausgewählte Seminare der TU Braunschweig und der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel.

Folgendes ist beim Besuch der Seminare der Bundesakademie Wolfenbüttel zu beachten:

  • Die anrechenbaren Kurse sind im eVV aufgeführt, die Anmeldung erfolgt jedoch direkt über die Bundesakademie! Informationen zu den Anmeldeformalitäten und Kosten finden Sie auf der Homepage der Bundesakademie.
  • Die Teilnahme an diesen Kursen wird mit 1 ECTS bewertet. Nach Absprache mit Frau Holz kann durch das Verfassen eines Lerntagebuchs ein zusätzlicher Leistungsnachweis über 2 ECTS abgelegt werden. In diesem Fall reichen Sie bitte bis zum Ende des jeweiligen Semesters (31.03./30.09.) das Lerntagebuch zusammen mit der Teilnahmebescheinigung der Bundesakademie sowie der von Ihnen ausgefüllten Modulbescheinigung bei Frau Holz ein. Das Lerntagebuch kann sowohl in Papier- als auch in elektronischer Form (pdf) eingereicht werden; Lerntagebücher als pdf senden Sie bitte an professionalisierung@hbk-bs.de.

 

Zudem können Sie sich Sprachkurse des SPRACHENZENTRUMS anrechnen lassen:

  • B.A.-Studierende ohne Lehramtsoption: Anrechnung bestandener Sprachkurse im Modul PM-P1 „Sprache und Medien“
  • B.A.-Studierende mit Lehramtsoption: Anrechnung eines bestandenen Sprachkurses im Modul P4 „Handlungsorientierte Angebote“ anstelle der Teilnahme (nicht als Lehrveranstaltung mit Studienleistung)
  • Die Anmeldung zu den Sprachkursen erfolgt grundsätzlich online.
  • Für die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch findet vorab ein computerbasierter Einstufungstest statt.
  • Der Einführungs-Deutschkurs für ausländische Studierende ist in der Professionalisierung nicht anrechenbar.

 

Zuletzt bearbeitet von Career Service, Christine Holz am 30.10.2019

 

© HBK Braunschweig 2019.