Braunschweig Projects

Hp Banner 690x173 Deutsch

Braunschweig Projects 2022/2023
Die Bewerbungsfrist endet am 27.10.2021 (E-Mail Posteingang)

Switch to English version



Ausschreibung von Stipendien zur Nachwuchsförderung

Die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig ist eine international orientierte, künstlerisch-wissenschaftliche Hochschule mit Promotions-und Habilitationsrecht. Mit ca. 1000 Studierenden in den Studienbereichen Freie Kunst, Kunstpädagogik, Darstellendes Spiel, Design , Visuelle Kommunikation, Kunstwissenschaft und Medienwissenschaften gehört die HBK Braunschweig zu den großen Kunsthochschulen in Deutschland.

Unter dem Titel „Braunschweig Projects“ schreibt die HBK Braunschweig im Auftrag des Landes Niedersachsen für das Jahr 2022 insgesamt 7 Stipendien zur Vergabe aus:

  • 5 Stipendien im Bereich der Bildenden Kunst
  • 2 Stipendien im Bereich der Klangkunst

Die Stipendien sind Bestandteil der künstlerischen Nachwuchsförderung der Hochschule und desLandes. Sie richten sich an Künstler*innen, die im unmittelbaren Umfeld der HBK Braunschweig projektbezogen arbeiten möchten. Mit ihrem Projektvorschlag sollen die Stipendiat*innen einen signifikanten Beitrag zur Weiterentwicklung von Formen künstlerischer Praxis leisten.

Ihre Einbindung in die Hochschule erfolgt durch jeweils eine*n Mentor*in aus der Professor*innenschaft der Freien Kunst. Alle Professor*innen der Freien Kunst stehen für den künstlerischen Diskurs mit den Stipendiat*innen zur Verfügung. Die Vermittlung wird durch die Hochschule aktiv unterstützt.

Die Stipendiaten*innen haben die Möglichkeit, den jeweilig aktuellen Stand ihres künstlerischen Projektsim Laufe der Stipendienzeit hochschulintern zu kommunizieren, darüber hinaus sind sie verpflichtet an einer gemeinsamen Abschlusspräsentation teilzunehmen.

Die Förderung erfolgt durch die Vergabe von Stipendien in Höhe von monatlich 1.250,- Euro über einen Zeitraum von 12 Monaten. Innerhalb dieses Zeitraums besteht eine Residenzpflicht an der HBK von mindestens 8 Monaten während der Vorlesungszeit imSommer- und Wintersemester. Förderbeginn ist der 01.04.2022.

Es steht ein Projekt-und Reisekostenzuschuss zur Verfügung. Nach Abzug der An-und Abreisekosten aller Stipendiat*innen wird der verbleibende Betrag unter den Stipendiat*innen auf der Grundlage einer Projektkalkulation nach Absprache mit dem*der gewählten Mentor*in aufgeteilt. Bei der Vergabe steht die Abschlussausstellung als gemeinsames Projekt im Vordergrund.

Ein Wohnatelierin Braunschweig, ausgelegt für eine Person, wird für die Zeit des Aufenthalts in Braunschweig mietfrei gegen Erstattung der Mietnebenkosten in Höhe von monatlich etwa 75 Euro zur Verfügung gestellt.

Voraussetzung für die Vergabe eines Stipendiums ist ein erfolgreich abgeschlossenes Kunststudium. Der letzte Studienabschluss muss mindestens 3 Jahre – und darf nicht länger als 10 Jahre –
zurückliegen. Eine umfassende künstlerische Praxis und Ausstellungstätigkeit müssen aus der Dokumentation ersichtlich sein.

Ein Stipendium kann nicht gewährt werden, wenn der*die Bewerber*in während des Förderzeitraumes regelmäßige Leistungen von Dritten (z.B. Aufenthalts-, Arbeitsstipendien, Lohnzahlungen) oder eine Landesförderung erhält.

Bewerbung

Bewerbungen in deutscher oder englischer Sprache sind unter Verwendung des Antragsformulars bis zum 27.10.2021 mit konkreter Bezugnahme auf eines der oben ausgeschriebenen Stipendien zu richten an folgende E-Mail-Adresse: application-bsprojects@hbk-bs.de (E-Mail Posteingang bis 23:59 Uhr, später eintreffende Sendungen werden nicht berücksichtigt).

Die E-Mail (Betreff: application-bsprojects) darf die Größe von 15 MB nicht überschreiten, sonst wird sie nicht berücksichtigt, und muss folgende Unterlagen enthalten:

1) Vollständig ausgefülltes und unterzeichnetes Antragsformular mit Angaben zu Person, Lebenslauf, und Projektbeschreibung
(PDF-Datei, max. 1 MB/ Dateiname: APF_ Name Antragsteller*in)

2) Dokumentation der künstlerischen Arbeit: Portfolio, mit Links zu online verfügbaren Video-und Audiodateien künstlerischer Werke, ggf. mit Passwort
(PDF-Datei, max. 12 MB/ Dateiname: Portfolio_ Name Antragsteller*in)

3) Kopiedes Personalausweises oder Reisepasses mit beiden Seiten und lesbarem Geburtsdatum (ggf. Pass)
(PDF-Datei, max. 1 MB/ Dateiname: PASS_ Name Antragsteller*in)

4) Kopie der Abschlussurkunde des letzten Hochschulabschlusses oder eine beglaubigte Transkription in lateinischer Schrift
(PDF-Datei, max. 1 MB/ Dateiname: Abschluss_ Name Antragsteller*in)

Adressatin: An die Präsidentin (m.d.W.d.G.b.) Frau Prof. Dr. Hilliger, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Johannes-Selenka-Platz 1, D-38118 Braunschweig

Stichwort: Braunschweig Projects 22/23 Klangkunst ODER! Bildende Kunst

Sollte die E-Mail die oben angeforderten Bedingungen nicht erfüllen (vollständige Unterlagen, Dateiarten, Dateinamen, Dateigrößen, E-Mail-Eingang),wird die Bewerbung nicht berücksichtigt.

Eine gleichzeitige Bewerbung auf beide Stipendien ist nicht möglich.

Bewerbungsvorlage (zu verwenden)

Zuletzt bearbeitet von Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation und Medien am 23.09.2021

Logo des Nds. Ministeriums für Wissenschaft und Kultur
Logo der HBK Braunschweig
Kontakt Marginalspalte

Braunschweig Projects-Koordinatorin
Ellen Fischer

 

© HBK Braunschweig 2021.